Sonntag, 19. Oktober 2014

[Lacke in Farbe ... und bunt 3] Pink: Nails Inc. Brook Street

Mit ein paar Tagen Verspätung gehts heute weiter mit Lacke in Farbe ... und bunt Runde 3 zur Farbe PINK.

Seltsamerweise habe ich mehr pinke Lacke, als ich dachte. Wahrscheinlich habe ich keinen davon gekauft, sondern gewonnen oder bin auf anderem Wege dazugekommen. Eigentlich ist das überhaupt nicht meine Farbe, viel zu grell und hell.


Meine Wahl fiel auf Brooks Street von Nails Inc. Er war aus einer Glossybox, wenn ich mich recht erinnere. Es handelt sich um eine Mingröße mit 4 ml Inhalt.

Eine Schicht ist zu dünn und deckt nicht, mit 2 Schichten sieht die Farbe besser aus, wenn auch ein wenig streifig. Trocken ist der Lack ziemlich schnell. Gehalten hat er ganz gut, das übliche Geschirrspülen und Duschen hat er einige Tage überstanden.


Die Farbe und Sättigung der Bilder habe ich ein wenig bearbeitet, damit die Farbe besser rauskommt, denn die Kamera hat das Pink nicht so gut eingefangen und es zu gelb-orange-stichig gemacht.

Die Farb-Galerie und alles Weitere zur Aktion seht ihr bei Lena.

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Meine Top 3 - Herbstlacke

Eigentlich wäre heute Lacke in Farbe ... und bunt dran, aber erstmal muss ich die letzte Gelegenheit nutzen, um an Dianas Blogparade mitzumachen.

Ich hab das schöne Wetter diese Woche genutzt und auf meinem Balkon meine liebsten Herbstnagellacke fotografiert. Ich habe drei Lacke ausgewählt, die die typischen Farben des sonnigen Herbstwaldes haben.


Es handelt sich um Douglas Absolute Nails Glamorous, OPI Deutsch you want me Baby und Sally Hansen Red Zin.


Glamorous ist ein kühles dunkles Tannengrün mit silbernem Schimmer.


Deutsch you want me Baby stammt aus der Germany Collection vom Herbst 2012. Es handelt sich um ein tiefes, schimmerndes Orange. Es schimmert fast metallisch Rostrot-Golden.


Bei Red Zin handelt es sich um ein intensives Rot ohne Schimmer mit Creme-Finish.


Dienstag, 14. Oktober 2014

Blogger-Weihnachts-Event bei Lush Karlsruhe


Der Karlsruher Lush-Shop lud zum Blogger-Weihnachts-Event und ich habe die Einladung natürlich sehr gerne angenommen, um die neuen Halloween- und Weihnachtsprodukte zu bestaunen und zu beschnuppern. Vorher hatte ich mich noch mit Diana von I need sunshine, Chrissy von Gooseberry Pictures und Fanny von My Beauty Treasures im Starbucks getroffen. Bei Lush wurden wir dann mit Tee und Keksen verwöhnt und durften alles reihum ausgiebig anschauen und ausprobieren.



Als erstes kamen die Halloween-Produkte dran. Am besten fand ich den lila Wizard, denn er duftet nach meiner ersten Lush-Badekugel Jingle Spells, die es einige Male an Weihnachten gab. Mitkommen durfte der Lord of Misrule, den es schon letztes Jahr gab. Ich kannte ihn aber bisher nicht.
Daneben gibt es noch zwei Badestangen, die sich im Wasser drehen (Sparkler und Northern Lights), das Schaumbad Sparkly Pumpkin mit Glitzer und die Seife Fairy Ring.


Neben der altbekannten rosa Glitzerfee Snow Fairy gibt es das Hot Toddy-Duschgel, welches so würzig duftet wie das letztjährige Hot Toddy - Schaumbad und glitzert. Rose Jam duftet fruchtig-rosig, So White hat den Apfelduft der So-White - Badekugel. Der niedliche weiße Snowman ist ein Duschjelly.


Die drei anwesenden Lush-Mitarbeiter haben uns viel über die Produkte erzählt, vorgeführt und beantworteten alle unsere Fragen.


Zwei bekannte Gesichtsreiniger sind auch wieder mit am Start: Let the Good Times Roll mit Popcornduft und der keksige Bûche de Noel, von dem ich noch einen Rest vom letzten Jahr im Kühlschrank stehen habe.

Die bewährte Snowcake-Marzipan-Seife und die Seife Baked Alaska gab es letztes Jahr auch schon. Baked Alaska allerdings unter dem Namen Snow Globe. Ihr frischer Duft nach Grapefruit ist ein guter Kontrast zur Weihnachtssüße. Neu sind die weiche Reindeer Rock mit Preiselbeerduft und die Yog Nog mit Sojajoghurt, welche nach Nelken und Ylang Yang duftet und Kakaopulver enthält.
Die Weihnachts-Seifen gefallen mir allesamt sehr gut.


Am besten gefallen mir natürlich die Badesachen, da gibt es wieder mal sehr viel Auswahl - einige bekannte Badeteilchen und auch einige neue in allen Formen und Farben, als Ölbad, Schaumbad, Sprudelbad, Mehrfachbad ...
Am interessantesten finde ich das glitzernde Schaumbad Holly Golightly mit dem würzigen Duft nach Nelke, Zimt und Patchouli. Außen ist sie silbrigglänzend, innen ist sie schön tannengrün und das Wasser wird wunderschön gefärbt.


Am Ende bekamen wir noch eine hübsche Furoshiki-Tasche geknüpft, in die wir unsere Ausbeute eingepackt haben.

Vielen Dank an das Lush-Team für den schönen Abend und für die Einladung. 

Folgende Bloggerinnen waren auch anwesend:


Mittwoch, 8. Oktober 2014

[Lacke in Farbe ... und bunt 3] Oliv: Catrice 640 It’s Rambo No. 5

 
Da habe ich gedacht, bei meiner großen Auswahl an grünen Lacken hätte ich mehr olivfarbene, aber denkste. Deshalb zeige ich heute den Lack, den ich schon in der letzten Runde zu Olivgrün lackiert hatte: It’s Rambo No. 5 von Catrice.


In dem Text vom letzten Jahr steht auch drin, dass ich nur einen olivgrünen Lack habe, und das hat sich seither nicht geändert.  Rambo No. 5 ist ein sehr schönes, typisches Oliv, also mir gefällt er sehr gut. Ich habe 2 Schichten aufgetragen, die Trocknungszeit war normal.


Die Farb-Galerie und alles Weitere zur Aktion seht ihr bei Lena.

Freitag, 3. Oktober 2014

Sidroga organic - Wahres Leben Teeset [Werbung]

Beim Yupik Info Day in Baden Baden Ende Juli war auch Sidroga mit 2 Ständen vertreten. Der eine Stand mit den bekannten Arzneitees, der andere Stand mit einer neuen Serie von Bio-Wellness-Tees.
Diese bestehen zu 100 % aus Bio- und vorwiegend aus Fairtrade-Zutaten.


Die Metalldose Wahres Leben enthält alle vier Sorten der Sidroga Bio-Tees. Je drei einzeln verpackte Pyramidenbeutel pro Sorte sind enthalten.

Beschreibung seitens Sidroga:
Zum Verschenken und selbst Genießen sind in der Kollektionsdose „Wahres Leben“ alle vier Sorten Sidroga organic vereint: „Grosses Glück“, ein Bio Vanille Chai auf Rooibos-Basis, und „Purer Optimismus“, eine charaktervolle Schwarzteemischung, bestechen jeweils durch ihr exquisites Zusammenspiel von Gewürzen wie Zimt, Ingwer und Kardamom. „Heisse Verführung“ bezeichnet eine Beerenauslese, die Ihresgleichen sucht – der intensiv fruchtige Geschmack verbindet sich ausgezeichnet mit einer schokoladigen Kakaonote. „Echter Dank“ hingegen ist eine harmonische Weißteemischung mit feiner Vanille.
Bio, Fairtrade, Achtsamkeit: Sidroga organic respektiert die Natur in ihrer Vielfalt und achtet Menschen in unterschiedlichen Lebensentwürfen.


Inzwischen hatte ich ausreichend Gelegenheit, die Tees zu testen und möchte euch meine Meinung dazu mitteilen.
 

Großes Glück - Bio Vanille Chai

Rooibos-Gewürzteemischung mit Rooibos, Ingwerwurzel, Zimtrinde, Süßholzwurzel, Kardamom, Vanille.

Rooibos und Chai sind zwei Sachen, die ich nicht unbedingt sooo gerne mag.
Trocken und beim Aufbrühen riecht der Tee vor allem nach Ingwer. Den mag ich ja auch nicht so. Der Geschmack ist süß und ich schmecke etwas Zimt und die anderen Gewürze, den Ingwer zum Glück nur durch eine ganz leichte Schärfe.

Für einen Rooibos-Chai finde ich den Tee sehr gut. Eher mild, nicht zu süß oder scharf.



Purer Optimismus - Bio Oriental Chai
Schwartee mit Gewürzen: Zimtrinde, Schwarzer Tee (28 %), Ingwerwurzel, Kardamom, Süßholzwurzel.

Schwarztee-Chai bzw. Gewürztee (niemals würde ich Tee mit Milch trinken ... buärks!) mag ich lieber als Rooibos. Vom Geruch her ist der Pure Optimismus wie der Großes Glück-Tee. Vom Geschmack her ist er nicht so süß, da die Süßholzwurzel nicht so sehr hervortritt. Der Ingwer zum Glück auch nicht.

Diesen eher herben Chai mag ich noch etwas lieber als den süßen Rooitea-Chai.



Heisse Verführung - Bio Beerenauslese mit Kakaoschale
Früchteteemischung mit Schokoladen-Note. Enthält Apfeltrester, Hibiskusblüten, Kakaoschalen, Limetten, Hagebuttenschalen, Zichorienwurzel geröstet, Säuerungsmittel: Citronensäure, Honigbusch, Süßholzwurzel, Holunderbeeren, Erdbeerstücke, Himbeeren, Heidelbeeren. 

Ein typischer roter Früchtetee. Die mag ich nicht so, weil sie mir zu sauer sind.  Man schmeckt die Holunderbeeren raus und den Hibiskus. Schokoladen- oder Kakaogeschmack schmecke ich leider nicht heraus.

Wie gesagt, Früchtetee ist nicht so meins.

 

Echter Dank - Bio Weißtee mit Vanille
Weisser Tee mit Vanille und Blütenblättern: Weisser Tee (94 %), Vanille, Sonnenblumenblüten.

Von der Beschreibung her gefällt mir die Sorte Echter Dank am besten. Vom Duft und Geschmack her finde ich ihn auch sehr angenehm. Ein Tee mit voller, nicht zu süßer Vanillenote.

Der Weiße Tee schmeckt mir am besten von allen vier Sorten.



Die Originalgrößen der vier Tees
Sidroga Arzneitees - in der Apotheke erhältlich

Dienstag, 30. September 2014

Aufgebraucht im September

Der September war ein sehr erfolgreicher Aufbrauchmonat. Mehrere abgelaufene Produkte sind leer bzw. leider alt geworden.

  • Fresh Line Cosmetics Badekugel Meeresbrise
    • Duft, Sprudelwirkung und Hautpflege haben mich überzeugt, siehe meine Review.
  • Heymountain Cherry Lips Lip Balm
    • Leider ranzig geworden.
    • Obwohl ich ihn die letzten beiden Winter fleißig benutzt habe, ist immer noch viel Lipbalm in dem kleinen Döschen. Wenn es nicht kalt ist, brauch ich auch keinen Lippenschutz, daher habe ich nicht so viel Bedarf und benutze das Produkt wirklich nur, bevor ich raus in die Kälte gehe.
    • Die Wirkung war sehr gut, er war angenehm zartschmelzend und kühlend und, wie erwähnt sehr, ergiebig. Schade, dass nun der tolle Sauerkirschduft verflog. Immerhin ist der Lipbalm aber schon seit 2 1/2 Jahren abgelaufen.
  • L’Oreal ElVital Pflegeshampoo Energie
    • Habe ich vor längerer Zeit von L’Oreal bekommen. Ich fand es für meine schnell nachfettenden Haare gut, es war säubernd und nicht beschwerend und der Duft hat mir auch gefallen.
  • Alterra Kompaktpuder 02 medium
    • Mein Dauerbrenner unter den Gesichtsprodukten. Auch das einzige, das regelmäßig leer wird und das MHD nicht gravierend überschreitet.
  • Schwarzkopf Professional Quality Color Conditioner
    • Beilage zu Haarfärbemittel, riecht toll. Ich benutze es als Haarmaske. Vielleicht nützt es ja was. Irgendwie.
  • Kneipp Schaum-Dusche "Wachgeküsst"
    • Ich durfte den Schaum und ein Päckchen Badekristalle von Kneipp testen und fand beide Produkte sehr gut. Leider war der Dusch-Schaum viel zu schnell leer, obwohl er sehr ergiebig war, denn man brauchte nicht viel, um sich komplett einzuschäumen.
    • Diesen oder den anderen Dusch-Schaum von Kneipp würde ich mir direkt noch einmal kaufen, wenn ich nicht noch so viele Duschgels hätte.
    • Hier gehts zu meinem Testbericht.
  • Wolkenseifen Rosentraum Rosenhydrolat Cuvée
    • Ich liebe Rosenduft, daher habe ich mir dieses Rosenwasser bei Wolkenseifen geleistet. Es stammt von Maienfelser Naturkosmetik, kostet stolze 17 €, ist aber ein tolles Gesichtwasser, das ich mir gerne nach dem Baden als Erfrischung ins Gesicht gesprüht oder mit einem Wattepad aufgetragen habe. Der Sprühnebel blieb bis zuletzt sehr fein.
    • Das Hydrolat besteht aus verschiedenen Sorten von historischen Duftrosen, die biologisch angebaut werden. Sie werden destilliert. Das Rosenöl bleibt im Destillat enthalten.
    • Wer Rosenduft mag, dem kann ich den Rosentraum wirklich ans Herz legen. Mein Exemplar ist übrigens seit einem Jahr abgelaufen, was an Duft und Wirkung nichts geändert hat, zum Glück. Ich werde mir sicher dieses oder ein anderes Gesichtswasser von Maienfelser Naturkosmetik nochmals zulegen.
  • Dresdner Essenz Pflegebad Freesie / Bergamotte
    • Belebend und Hautpflegend laut Packung. Ohne PEG, Alkaliseifen, Sodium Laureth Sulfate, Mineral- oder Silikonöle, auch laut Packung.
    • Oben rechts ist ein Eckchen mit kleinem Loch für eine Duftprobe. Das finde ich immer ganz gut, weil man so schonmal einen Eindruck bekommt.
    • Die kleinen Päckchen mit Badepulver von Dresdner Essenz mag ich gerne. Sie sind abwechslungsreich und duften meist gut. So auch dieses Pulver mit blumigem Duft, welches das Wasser violett-rosa färbt.


Mittwoch, 24. September 2014

[Lacke in Farbe ... und bunt 3] Hellblau: P2 050 New Wave


Ich habe Urlaub, man merkt es an der Blogfrequenz ;-). Und wie im Meeresbrise-Badekugel-Post erwähnt kann ich mir dieses Jahr keinen Urlaub leisten. Da passt doch so ein Lack aus der LE mit dem Namen "Pool Side Party" ganz gut. Sie ist aus dem Sommer 2013.


Der Lack ist richtig schön knallig hellblau. Als ihn ihn lackiert habe, dachte ich, es könnte auch ein taubenblau sein. Aber wir sind ja schon bei Runde 3 von Lacke in Farbe ... und bunt und andere passende Hellblau-Töne hab ich nicht wirklich mehr, also ist er nun eben mein Beitrag zu Hellblau. Alles was ich sonst habe geht eher ins Türkis oder Mint oder ist schon wieder zu dunkel.


Die Farb-Galerie und alles Weitere zur Aktion seht ihr bei Lena.

Dienstag, 23. September 2014

Neues Design

Ich hab mal wieder ein wenig mit dem Design rumgespielt.

Irgendwie wollte ich schon lange zum derzeit so angesagten "Clean-Look" wechseln, weil mir das sehr gut gefällt. Aber andererseits soll so ein Blog ja auch ein paar Wiedererkennungsmerkmale haben. Da habe ich mich für das - selbstgemalte ;-) - schwarze Häschen entschieden, welches ihr als Symbol vor den Widgets sehen könnt. In Zukunft werde ich es auch unter Produktreviews setzen, um zu zeigen, ob es sich um Selbstgekauftes oder Gewonnenes handelt.

Das sieht dann zum Beispiel so aus:


Die Vögelchen, die ich als Trenner zwischen den Posts eingefügt habe, stammen von einer Seite mit Blogtgrafiken. Sobald ich weiß, welche Seite es war, werde ich sie hier vermerken. Leider konnte ich sie heute nicht mehr finden.



Beim Farbschema bin ich bei Lila- und Grüntönen geblieben, habe diese aber sehr zurückhaltend eingesetzt. Die Breite des Bloghauptteils habe ich etwas vergrößert auf 1300 Pixel, damit der Blog auch bei höheren Auflösungen etwas größer wird. Ich hab ja nur einen 15-Zoll-Bildschirm, aber die meisten werden eher einen größeren haben.

Ich wollte Lilli und die Nagellacke im Header behalten, aber den Header ein wenig leichter und klarer gestalten, daher die Idee mit dem Kreis und dem transparenten (bzw. weißen) Hintergrund.


Die niedliche junge Schwalbe habe ich selbst fotografiert. Sie war wohl gerade flügge geworden und etwas erschöpft, daher saß sie im Gras und ich konnte ein Bild von ihr machen.


Falls ihr Probleme oder Anregungen habt, schreibt mir doch einen Kommentar :-)
Ich finde die Sidebar z.B. noch ein wenig unübersichtlich, da muss ich noch mehr Abstand zwischen den Gadgets einbauen. Und viele andere Kleinigkeiten ... .


Montag, 22. September 2014

Quick Fix Facial Purifying Charcoal Mask


Bei meinem letzten Besuch im TK Maxx freitags morgens - ich hatte mir ein paar Tage freigenommen - habe ich mir diese Maske in der Tube mitgenommen. Eigentlich kaufe ich ungern Marken, die ich nicht kenne, weil ich nicht weiß, ob die Firma Tierversuche durchführt.

Leider habe ich im Internet keine Infos gefunden, ob Quick Fix Facials nun welche durchführt oder nicht.

Angesprochen hat mich der Inhaltsstoff  "Kohle" und das Wort "Purifying", ich denke das passt gut zusammen und gut zu meiner Haut, und Gesichtsmasken benutze ich eh gern. Die Maske ist ausgewiesen für fahle und unreine Haut. Die Inhaltsstoffe hab ich mir vor dem Kauf kurz durchgelesen und fand sie auf den ersten Blick ganz in Ordnung, also habe ich die Maske für 3,49€ mitgenommen. Sie soll für mindestens 10 Anwendungen reichen, wie ich in einigen Blogs mittlerweile gelesen habe.

Die Beschreibung der Maske ist folgendermaßen:
Active Charcoal – rich in minerals, it helps clear deep-dwelling pores and free skin of toxins and impurities. Dragon Fruit - bursting with Vitamin C, it helps moisturise and promote healthy, radiant looking skin. Cinnamon extract - with reputed antiseptic and astringent properties to help clarify skin.

Inhaltsstoffe:
siehe Bild.

Hauptbestandteile sind neben Wasser Kaolin und Bentonit, zwei Tonmineralien. Polysorbat 20 ist ein Tensid. In kleiner Menge sind Öl aus Gurkensamen (Cucumber seed oil) sowie Saft einer Kaktusart (Hylocereus undatus) enthalten, sowie Zimt (Cinnamonium ceylanicum). Als Konservierungsmittel enthält die Maske das umstrittene Natriumbenzoat (Sodium benzoate).

Die Inhaltsstoffe sind also nicht soooo toll, aber es handelt sich eben nicht um Naturkosmetik.


Anwendung:
Ich trage die graue cremige Maske dick aufs Gesicht auf, spare natürlich Augen und Mund aus und lasse sie 10-15 Minuten einwirken, während ich mein Wannenbad geniesse.

Der Duft der Maske, den ich während der Anwendung in der Nase habe, erinnert mich irgendwie an Punsch oder Glühwein. Ich find ihn ganz OK, aber richtig gefallen tut er mir nicht.

Ich habe das Gefühl, dass die Maske der Haut gut tut. Sie spannt nicht, wird weich und fühlt sich sauber an.

Fazit:
Die Charcoal-Maske erfüllt ihren Zweck. Der Duft gefällt mir nicht so gut, aber sie ist gut verträglich und schön cremig und ich würde sie sogar nochmal kaufen.


Mittwoch, 17. September 2014

[Lacke in Farbe ... und bunt 3] Bordeaux: Nails Inc. Victoria


Bei Runde 3 von Lacke in Farbe...und bunt ist heute Bordeaux dran. Bordeauxtöne habe ich mehrere und ich habe sogar einen gefudnen, den ich noch nicht vorgestellt habe: Victoria von Nails Inc. Er war in einer Glossybox enthalten.

Es handelt sich um ein klasisches Blutrot mit starkem Glanz.




Wenn man eine Schicht lackiert, sieht der Lack auch schon gut aus (wennglcih ein wenig fleckig), etwas heller halt als mit 2 Schichten, welche ich fürs Foto aufgetragen habe (Vielleicht sieht man, dass ich es am Daumen bei einer belassen habe, als Vergleich). Der Lack ist leicht zu lackieren und trocknet schnell, auch zweischichtig.

Mir gefallen Farbe, Auftrag sowie Trockenzeit von Victoria wirklich gut.



Die Farb-Galerie und alles Weitere zur Aktion seht ihr bei Lena.