Montag, 27. Juni 2016

[Blogparade] 7 Shades of ... Sommer: Nagellacke



Nach dem Frühling ist nun bei Smoke & Diamonds der Sommer dran. 7 Shades of Nagellacksommerfarben habe ich ausgesucht.

  • Misslyn Raspberry Kiss
    • kräftiges Pink mit leichtem Goldschimmer und sommerlichem Namen
  • Chanel 88 Calypso
    • Diesen Lack habe ich vor allem wegen des Namens ausgewählt - Calypso. Das klingt nach Sommer, Sonne, Urlaub. Es handelt sich um ein schimmerndes Rot-Orange-Braun
    • Hier habe ich ihn schon einmal vorgestellt
  • OPI Deutsch you want me Baby?
    • Aus der Germany Collection von 2012 stammt dieser schimmernde, satte Orangeton. Eigentlich eher ein Herbstton, wenn ich ihn mir genauer anschaue. Na ja, den kann ich ja in der nächsten Runde nochmal nehmen ;-) 
    • Hier habe ich ihn vor Kurzem gezeigt
  • P2 LE "Cirque de Beauté" 010 Stunning Yellow 
    • ein kräftiges Sonnengelb darf natürlich nicht fehlen
  • LCN Paradise Green
    • Was im Sommer natürlich auch nicht fehlen darf, ist ein schönes Grün. Stellvertretend für die vielen Grüntöne habe ich diesen Lack mit dem schönen Namen ausgesucht. 
    • Es handelt sich um ein helles Heugrün mit feinen goldenen Schimmerpartikeln 
  • China Glaze Turned up Turquoise Neon
    • Dieser Klassiker ist leider mit meiner Kamera nicht farblich passend abzubilden. In Wirklichkeit ist er dunkler und eben "Neon". Ein sehr schöne Sommerfarbe, die an Lagune, Palmen und Meer erinnert.
  • P2 LE "Pool Side Party" 050 New Wave 
    • Zum Schluß noch ein Lack aus einer sommerlichen LE aus dem Jahr 2013.
    • Ein strahlendes Poolwasserblau - an diesem Pool würde ich jetzt gerne liegen und Cocktails trinken :-)



Mittwoch, 22. Juni 2016

Auf nach Baden Baden - Yupik Info Days 2016

Auch dieses Jahr durfte ich wieder zu den Yupik Info Days mitkommen - vielen Dank! Sie finden immer an mehreren Orten statt. Für uns Karlsruher ist Rheinmünster bei Baden Baden (in einem Hangar am Flughafen Baden Airpark) natürlich sehr praktisch. Nach einem starken Regenguss während der Hinfahrt hatte sich das Wetter gegen Abend auch wieder gebessert und ich konnte den schönen blauen Himmel fotografieren.


Die PR-Agentur Yupik ist der Veranstalter und die Kunden der Agentur stellen bei den Infodays sich und ihre Neuheiten vor. Es geht dabei vor allem um Firmen aus dem Bereich Gesundheit und (Apotheken-)Kosmetik. Eingeladen werden Journalisten und Blogger im angenehm kleinen, entspannten Rahmen.

Einige persönliche Highlights stelle ich nachfolgend vor.

Als erstes ging es zum Stand von Emcur. Dort gab es verschiedene Produkte mit/aus (Bio-)Matcha, die wir probieren konnten. Ich habe mir einen Matchatee ohne sonstige Zusätze zubereiten lassen. Mit einem Besen zubereiteten Matcha habe ich noch nie getrunken, denn ich besitze leider keinen.


Die Apothekenkosmetikmarke Rugard hat als Neuheit einen sanften Hornhautlöser im Angebot. Auf diesen sowie auf die Tonmineral-Maske bin ich schon gespannt.


Auch Luvos und Tetesept sind immer wieder interessante Anlaufstellen. Luvos bietet neuerdings eine medizinische Hautpflege, bestehend aus Körperlotion und Wasch/Duschlotion. Natürlich ist auch in dieser Serie die für Luvos typische Heilerde enthalten. Die Produkte sind vegan und enthalten keine synthetischen Farb- Duft- und Konservierungsstoffe. Ich benutze sehr gerne die Heilerde-Paste von Luvos als Gesichtsmaske.

Von Tetesept wird es im September einige wunderbar duftende neue Badeprodukte geben. Wir waren ganz begeistert vom Probeschnuppern. Genau das Richtige für den Winter! Fotografiert habe ich aber erlaubterweise nur einige der derzeitig erhältlichen Sachen. Witzig sind die dreifarbigen "Fußball-Freunde"-Badekügelchen, auch für mich als Nicht-Fußball-Fan. Ich vernutete, das Wasser würde braun verfärbt, aber man sagte mir, es wird orange :-)


Eins meiner Highlight des Abends war natürlich wieder der Stand von M. Asam. Deren Gesichtspflegestand war unter einem roten Strahler plaziert, daher war das Fotografieren ein wenig schwierig, wie man sieht ;-)

Wir durften uns ein Body Soufflé selbst zusammenstellen. Über dieses Soufflé werde ich berichten, der Bericht ist schon fertig.

Die immer neuen Duftvariationen bei M.Asam sind toll, aber auch die Geichtspflege bietet einige nette Dinge. Es gibt (bzw. wird geben) zum Beispiel ein Contouringmousse, das nur eine einzige Farbe hat. Bin mal gespannt, wie das funktioniert. Auch das Magic Finish Make-Up gibt es nur in einer Farbe, und der Ton soll sich an die Haut anpassen. Auf meiner Hand hat es zumindest gut funktioniert.


Hübner war mit den beiden Produktlinien Silicea (Kieselerde) und der Aloe Vera-Linie auch wieder vertreten.


Nette Gespräche hatten wir auch mit den Mitarbeitern von Sidroga, Emser und Orthomol. Das Event stand unter dem Motto "Digi Real Life". Für ein passendes und unterhaltsames Rahmenprogramm sorgte neben dem Catering - dank des Wetters sogar draußen genossen - auch der Berliner "Media-Magier" Andreas Axmann mit seinen iPad-Zaubereien als Walking Act.


Es war wieder ein schöner, informativer und entspannter Abend beim Yupik-Event. 

Samstag, 11. Juni 2016

OPI - Deutsch you want me Baby


Den Lack von OPI aus der Germany Collection vom Herbst 2012 habe ich mir reduziert für 6 € im Karstadt mitgenommen. Es gab damals noch recht viele von dieser Farbe, was mich wundert, denn eigentlich ist sie doch ganz schön, auch wenn man (wie ich) nicht so sehr auf Orangetöne steht.


Der Ton ist ein ziemlich ins Rot gehendes schimmerndes Orange, das sehr stark strahlt, glänzt und sehr auffällig ist.

Zwei Schichten habe ich aufgetragen, damit der Farbton richtig schön leuchtet. Der Lack ist bei zwei Schichten angenehm schnell trocken.


Hier seht ihr den Lack nochmal in unterschiedlichen Lichtverhältnissen, einmal in der prallen Sonne und einmal im dunkleren Zimmer mit Blitz. Da kann man den Schimmer schön erkennen.

Von der Haltbarkeit her hat mich der Lack überzeugt: Ich habe einmal an den Spitzen nachgepinselt, aber ansonsten hält er seit 7 Tagen und hat Duschen und Bodenputzen ganz gut überstanden.

Samstag, 4. Juni 2016

Aufgebraucht im Mai


  • Alverde Cremeöl-Dusche Amaranth

    • Am neonroten Aufkleber ist zu erkennen, warum ich dieses Duschgel vor 2-3 Jahren gekauft habe. Ich versuche ja eigentlich, meinen Bestand zu reduzieren, was auch ganz gut klappt.
    • Schön cremig und mit zartem, blumig-frischen Duft (irgendwie typisch Alverde) hat mir die Cremeöl-Dusche gut gefallen. Mit dem Duschpuschel hat sie auch ein wenig geschäumt.
    • Die Inhaltsstoffe sind Natrue-zertifiziert und vegan. Laut codecheck.info sind alle Zutaten empfehlenswert, bis auf den Alkohol.
    • Inhaltsstoffe: Aqua, Coco-Glucoside, Glycine Soja (Oil), Alcohol, Glycerin, Helianthus Annuus (Seed Oil), Sorbitol, Xanthan Gum, Disodium Cocoyl Glutamate, Amaranthus Caudatus (Seed Extract), Glyceryl Oleate, Parfum, Sodium Cocoyl Glutamate, p-Anisic Acid, Citric Acid, Limonene, Linalool, Geraniol

  • Sagrotan Samt-Schaum Milch & Goldener Honig

    • Diese Flüssig-Schaum-Seife war vor einigen Jahren in einem DM-Blogger-Weihnachtspaket. Ich habe sie in der Küche benutzt. Normalerweise benutze ich feste Seifen.
    • Die Seife hatte einen angenehmen Duft und einen sehr feinen Schaum. Sie war sehr ergiebig. Ich habe, als sie fast leer war, ein wenig Wasser nachgefüllt, und es ergab immer noch schönen Schaum.
    • Kaufen würde ich das Produkt allerdings nicht, denn ich halte antibakterielle Produkte für einigermaßen immungesunde Menschen für übertrieben. Der antibakterielle Inhaltsstoff ist Benzalkoniumchlorid, was nicht unbedingt gut für die Umwelt ist.
    • Leider gibt es keine Inhaltsstoffauflistung auf der Pumpflasche. Dem Sicherheitsdatenblatt entnehme ich die folgenden Stoffe:
      Glycerol, Amine, C10-16-Alkyldimethyl-, N-Oxide, Quaternäre Ammoniumverbindungen, Benzyl-C12-16-alkyldimethyl-, Chloride Cetrimoniumchlorid

  •  Dontodent Antibakterielle Mundhygiene Mundspülung

    • Die grüne Dontodent-Spülung aus dem Standard-Sortiment hatte ich schon mehrmals und finde sie ganz gut. Sie könnte ein wenig frischer und weniger süß sein, aber insgesamt mag ich sie und kaufe sie gerne nach.



Samstag, 28. Mai 2016

Ich glaub ich steh im Wald :-)


Ich ❤ Waldduft! 

2012 durfte ich mir bei MyParfum einen Duft erstellen - natürlich ein Waldduft. Vor 2 Jahren hatte ich euch einige Produkte mit meinem geliebten Feld,- Wald- oder Wiesenduft gezeigt, und 2015 habe ich einen Waldtee von Ökotopia vorgestellt.

Momentan habe ich wieder einige Produkte mit grünem Duft in Gebrauch.

Kneipp Waldspaziergang


Die dunkelgrünen Badekristalle von Kneipp enthalten naturreines Thermalsolesalz. Dieses wird aus reiner Natursole gewonnen, die sich in einer Tiefe von 460 Metern aus den Salzablagerungen eines 250 Millionen Jahre alten Urmeeres stetig anreichert.

Kneipp sagt:

"Tauchen Sie mit den Kneipp® Badekristallen Waldspaziergang in die idyllische Stimmung des Waldes ein. Bei einem Bad mit natürlichen ätherischen Ölen der Kiefer und Tanne können Sie aufatmen und intensive Erholung tanken."

Inhaltsstoffe: Sodium Chloride, Abies Sibirica Oil, Pinus Mugo Leaf Oil, Pinus Sylvestris Leaf Oil, Abies Alba Leaf Oil, Pinus Pinaster Oil, Limonene, Parfum Fragrance), Polysorbate 20, Aqua (Water), Tocopherol, CI 10020, CI 73015.

Die ätherischen Öle sind von folgenden Bäumen:
  • Abies Sibirica - Sibirische Tanne
  • Pinus Mugo - Bergkiefer
  • Pinus Sylvestris - Waldkiefer
  • Abies Alba - Weißtanne 
  • Pinus Pinaster - See-Kiefer 

Meine Meinung

Von diesem kleinen Einmalpäckchen mit 60 g der Badekristalle habe ich 3 oder 4 auf Vorrat. Mittlerweile gibt es die Kristalle auch in einer großen 500g-Dose. Sie duften intensiv und anhaltend nach Kiefer und Tanne. Schaum gibt es keinen.


Balea Kräuterbad Fichtennadel


Inhaltsstoffe: AQUA | SODIUM LAURETH SULFATE | SODIUM CHLORIDE | COCAMIDOPROPYL BETAINE | POLYSORBATE 20 | PARFUM | ABIES SIBIRICA OIL | SODIUM BENZOATE | CITRIC ACID | POTASSIUM SORBATE | POLYQUATERNIUM-7 | SODIUM SULFATE | LIMONENE | CI 47005 | CI 42090.

Balea sagt:

"Das sanft schäumende Kräuterbad mit ätherischem Fichtennadelöl entspannt und schenkt Ihnen ein ausgleichendes Badeerlebnis. So finden Sie einen Moment der Ruhe und tanken neue Kraft, während Sie in den erfrischenden Duft von Fichtennadeln eintauchen. Das Kräuterbad Fichtennadel ist vegan."

Meine Meinung:

Ich habe immer ein oder zwei der günstigen Balea-Kräuterbäder für zwischendurch im Bad stehen. Sie schäumen gut und gefallen mir vom Duft her auch immer, ob Eukalyptus, Melisse, Lavendel oder mein momentanes Exemplar mit Fichtennadelduft.

Das waldige Bad duftet würzig-holzig-süß und wirklich sehr nach Nadelbäumen und ist daher sehr entspannend. Es erinnert auch ein wenig an einen Sauna-Aufguss. Das macht es gleich noch entspannender ;-)

 

Dr. Förster Kur-Bad Heublumen


Inhaltsstoffe: Sodium Laureth Sulfate, Aqua, Cocamide DEA, Parfum, Sodium Chloride, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Propylene Glycol, Hayflower Extract, Lactic Acid, Citric Acid, Sodium Sulfate, C.I. 47005, C.I. 45350, Benzyl Benzoate, Coumarin, D-Limonene, Linalool.

Dr. Förster

"Naturkosmetik, Nahrungsergänzung, Kräutertees und Körperpflege:

Dr. Förster steht für natürliche Wirksamkeit und Reinheit. Als der Arzt und Apotheker Dr. Walther Förster im Jahr 1927 das nach ihm benannte Unternehmen für naturbasierte Arzneimittel und Pflegeprodukte gründete, setzte er sich zum Ziel, das Jahrtausende alte, wertvolle Wissen um die Pflanzenheilkunde zu erhalten und zum Wohl der Menschen zu nutzen und zugänglich zu machen."

Die Firma Dr. Förster hat diverse Naturkosmetik-Zertifizierungen und ist tierversuchsfrei.

Meine Meinung:

Ein Heublumenbad wollte ich schon lange, daher habe ich mir dieses Kurbad online irgendwo bestellt. Für knapp 10€ nicht gerade günstig, aber wie gesagt, in Heuduft baden wollte ich schon länger mal. Und in der Tat duftet die hellgrüne Flüssigkeit wirklich toll nach aromatischem Heu. So ein Heu würde ich mir für meine Tiere durchgehend wünschen.


Montag, 16. Mai 2016

Futter-Fotos (aka "Food Inspiration") 3


Fladenbrot mit eingelegten Tomaten, Zwiebeln und Schafskäse. Außerdem Guacamole und Rucola.

Spaghetti mit selbsgemachtem Pesto aus Basilikum, Knoblauch, Haselnüssen und Pecorino


selbstgemachte Guacamole (Avocado, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Knoblauch), dazu Nachos und Teigstangen

Pommes mit Ketchup, Mayonnaise und Zwiebeln

Meine erste Low-Carb-Pizza mit Blumenkohlboden. Der war viel zu weich, also habe ich die Pizza wie einen Auflauf gegessen. Geschmeckt hat sie sehr gut.


Kushari - ägyptisches Gericht aus Nudeln, Linsen, Kichererbsen und Reis. Darüber Tomatensoße und Röstzwiebeln. Eigentlich kommt noch eine Essigsoße dazu, die mag ich aber nicht.

Sonntag, 8. Mai 2016

[Parfumpröbchenvorstellung] Comptoir Sud Pacifique - Vanille Banane

Ihr wolltet immer mal schon duften wie ein Bananenkuchen? Dann hab ich einen Parfümtipp für euch: Vanille Banane von Comptoir Sud Pacifique. 

Comptoir Sud Pacifique wurde 1974 von zwei weltreisenden Franzosen gegründet, die ihre Urlaubsträume einfangen und in Düfte verpacken wollten. Die Besonderheit: Nach dem "Mix & Match"-Prinzip können die Düfte gemischt werden und so entsteht ein neuer, ganz eigener Duft, der den Träger an ferne, exotische Orte der Welt trägt. Die Firma ist für ihre exotisch-tropischen Düfte bekannt, verarbeitet zum Beispiel Vanille, Kakao, Kokos und aquatische Noten in verschiedenen Kombinationen.


Eine solche Kombination ist Vanille Banane, das nennt man dann wohl "Gourmand"-Duft.
Die Banane (bzw. die Bananenchips, denn an die erinnert der Duft) macht sich vor allem am Anfang bemerkbar, beim Aufsprühen und in den ersten Minuten. Leichte grüne Nuancen meine ich auch zu er-riechen. Dann entfaltet sich ein warmer, weicher, süßer Vanilleduft, der ganz und gar kein Kopfwehduft ist, sondern quasi einhüllt, so fühle ich mich zumindest. Der Vanilleduft hält einige Stunden an und ich schnuppere immer wieder mal gerne daran. Nun, da ich für diesen Post recherchiert habe und weiß, dass der Duft auch Gewürznelke enthält, meine ich diese ebenfalls wahrzunehmen und finde, sie rundet den Vanilleduft gelungen ab.


Duftpyramide
Kopfnote:     Banane, Orange
Herznote:     Bananenblatt, Gewürznelke
Basisnote:    Vanille, weißer Rum

Quelle: www.parfumo.de/, wo es auch einen lustigen Kommentar zum Duft gibt mit dem Titel: Bekenntnis zur Perversion ;-)


Hey, warum nicht mal duften wie ein Bananenpudding? Solange mich keiner anbeißen möchte ... mein Freund mochte das jedenfalls bei diesem Duft nicht unbedingt ;-). 

Ich trag und mag ihn aber trotzdem!

Samstag, 30. April 2016

Aufgebraucht im April

Heute mal pünktlich zum letzten Tag des Monats die Aufgebraucht-Übersicht.

  • Dontodent Mundspülung Ice-Mint

    • Die bestschmeckendste Mundspülung, die ich jemals ausprobiert habe!!! So schade, dass es eine LE war und ich leider nur diese eine habe. Die hellblaue Flüssigkeit hatte einen richtig tollen Geschmack nach Eisbonbons. Hoffentlich gibt es die Version mal wieder, vielleicht sogar als Zahnpasta. Ich würde mir mehrere Tuben/Flaschen davon zulegen.



  • Clinique Superdefense SPF 20 Daily Defense Moisturizer

    • Die Creme für Mischhaut und ölige Haut war OK, mehr aber auch nicht. Hautunreinheiten wurden nicht verbessert, was wünschenswert gewesen wäre. 
    • Von der sonstigen Pflegewirkung her fan dich die Creme in Ordnung, die Haut hat nach der Anwendung nicht gespannt und war schön weich. 
    • Ich hätte mir allerdings bei einer Creme aus dem mittleren bis gehobenen Preissegment mehr erwartet.
    • Inhaltsstoffe: water• butyrospermum parkii (shea butter) • butyloctyl salicylate • dimethicone • petrolatum • polyester-8 • cetearyl alcohol • glyceryl stearate • peg-100 stearate • butylene glycol • glycerin • trehalose • sigesbeckia orientalis (st. paul’s wort) extract • hordeum vulgare (barley) extract\extrait d’orge • triticum vulgare (wheat) germ extract • arabidopsis thaliana extract • plankton extract • algae extract • sea whip extract • lactobacillus ferment • micrococcus lysate • ergothioneine • caffeine • lecithin • sodium hyaluronate • isohexadecane • potassium cetyl phosphate • tocopheryl acetate • ethylhexylglycerin • squalane • caprylyl glycol • acrylamide/sodium acryloyldimethyltaurate copolymer • acrylates/c10-30 alkyl acrylate crosspolymer • polyethylene • tetrahexyldecyl ascorbate • dimethiconol • polysorbate 80 • zeolite • xanthan gum • pentaerythrityl tetra-di-t-butyl hydroxyhydrocinnamate • tromethamine • disodium edta • phenoxyethanol
 
  • Dontodent Intensive Clean Zahnpasta

    • Die gelbliche Zahnpasta mit Silberglitzer von DM habe ich schon mehrmals gekauft. Ich mag sie vom Geschmack her sehr gerne. Sie schmeckt zitronig-minzig und ist angenehmerweise nicht zu scharf, denn das mag ich nicht.
    • Inhaltsstoffe: AQUA, SORBITOL, HYDRATED SILICA, TETRAPOTASIUM PYROPHOSPHATE, DISODIUM PYROPHOSPHATE, SODIUM C14-16 OLEFIN SULFONATE, AROMA, CELLULOSE GUM, SODIUM FLUORIDE, ZINC CHLORIDE, SODIUM SACCHARIN, MICA, LIMONENE, CI 77891.
 
  • Dove Original Anti-Transpirant Deo-Spray 

    • Ich glaube, dieses Deo durfte ich vor mehreren Jahren mal testen. 
    • Da ich schon von Anfang an eigentlich Deokristalle verwende (ja, die mit dem pösen Aluminium!) benutze ich ansonsten kaum andere Deos und benutze diese eigentlich immer nur, wenn ich eigentlich keins brauche, also wenn ich eh zuhause bin oder nur mal kurz weggehe. Daher kann ich über die Wirkung gar nicht so viel sagen. Allerdings mag ich den typischen, sauber-seifigen Dove-Duft sehr gerne.
    • Inhaltsstoffe: Butane, Isobutane, Propane, Aluminum Chlorohydrate, PPG-14 Butyl Ether, Cyclopentasiloxane, Parfum, Disteardimonium Hectorite, Helianthus Annuus Seed Oil, C12-15 Alkyl Benzoate, Octyldodecanol, BHT, Dimethiconol, Propylene Carbonate, Tocopheryl Acetate, Citric Acid, Alpha-Isomethyl Ionone, Benzyl Alcohol, Benzyl Salicylate, Butylphenyl Methylpropional, Citronellol, Coumarin, Eugenol, Geraniol, Hexyl Cinnamal, Linalool 
 
  •  Aveo Badekristalle Rosengarten

    • Mit Rosenduft kriegt man mich immer. Die Badekristalle der Müller-Eigenmarke haben das Wasser schön hellrot gefärbt und der Duft war in der Wanne auch noch vorhanden. Hätte mehr sein können, aber für den günstigen Preis wollen wir mal nicht meckern.
    • Inhaltsstoffe: Maris Sal, Parfum, Silica, Simmondsia Chinensis Seed Oil, CI 14720, Citronellol, Geraniol



Sonntag, 24. April 2016

[Blogparade] 7 Shades of ... Frühling

Die letzte Runde mit der Farbe Taupe habe ich irgendwie verpasst, nun mache ich aber wieder mit.
Bei Smoke & Diamonds geht es um 7 Frühlingsfarben.


Ich habe mir 7 Farben ausgesucht, die meiner Meinung nach zu dieser Jahreszeit passen. Im Moment wäre auch grau sehr gut geeignet, aber das habe ich weggelassen, wir hoffen schließlich auf schönes und warmes Frühlingswetter mit pastelligen Rosa- und Gelbtönen, klarem Blau und frischem Grün.



  • P2 531 Blue’s Time
    • Der graublaue Lack mit dem leichten silbrigen Glitter soll hier für den Frühlingshimmel stehen. Das helle Blau kämpft sich quasi durch die grauen Wlken hindurch.
  • Essence Lime up!
    •  Ein frisches Limettengrün mit Creme-Finish.
  • Ciaté Apple & Custard
    • Ich habe gerade entdeckt, dass es einen "Custard Apple" gibt, bzw. mehrere Früchte, die so bezeichnet werden.
    • Beim Lack von Ciaté handelt es sich um ein helles, cremiges Grün. Man könnte dabei an Pflanzensprößlinge denken.
  • LCN  517 Sunshine
    • Ein helles Pastellgelb darf natürlich nicht fehlen. Der LCN-Lack hat noch dazu den passenden Namen.


  • Emily Papaya
    •  Pastellorange, das etwas ins Rosa geht
  • Ciaté Iced Frappée
    • Eine weitere Pastellfarbe, die mich an das Blütenmeer im Frühling erinnert.
  • MNY 007 A
    • Zum Schluss noch eine etwas kräftigere Blütenfarbe - ein helles, leicht schimmerndes Lila.

Samstag, 16. April 2016

Zhenobya Haarseife Sieben Öle

Bestellt habe ich diese Haarseife von Zhenobya bei Wolkenseifen und zwar schon vor mehr als 4 Jahren.

Nachdem ich also meinen Lush-Seanik aufgebraucht hatte (oder besser gesagt, geschrottet, er wurde nämlich durchnäßt), habe ich vor einiger Zeit angefangen, meine erste Haarseife zu benutzen. Festes Shampoo kenne ich schon länger, aber eine Seife zum Haare waschen habe ich noch nie benutzt.

Die Haarwasch-Seife Sieben Öle, für die ich mich entschieden habe, soll ideal für fettige Haare sein, also ideal für mich und meine schnell nachfettenden Haare.


Inhaltsstoffe

Olea Europaea Fruit Oil, Laurus Nobilis Leaf Oil, Sodium Hydroxide, Aqua, Nigella Sativa (Black Cumin) Seed Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Anthemis Nobilis Flower Oil, Ricinus Communis Seed Oil, Sesamum Indicum Oil, Propolis Extract

Folgende Sieben Öle sind in der Haarwaschseife enthalten:   
Olivenöl – Lorbeeröl – Mandelöl – Schwarzkümmelöl – Römisches Kamillenöl – Rizinusöl – Sesamöl.

Außerdem ist noch Propolis in der Seife. Wikipedia sagt, Propolis sei "eine von Bienen hergestellte harzartige Masse mit antibiotischer, antiviraler und antimykotischer Wirkung".

Alepposeife

Die traditionelle Alepposeife enthält Oliven- und Lorbeeröl. Ich mag den Duft dieser orientalischen Seife sehr gern. Als ich vor einigen Jahren in Syrien war, habe ich mich mit Alepposeifen eingedeckt, vor allem zur Raumbeduftung.

Die Seifen, die Zhenobya verkauft, werden in traditioneller Handarbeit hergestellt und enthalten keine Erdölderivate, Parabene, Sulfate, künstliche Düfte und Farbstoffe. Sie sind daher zu 100 % biologisch abbaubar und es werden keine Tierversuche durchgeführt.

Zitat aus dem Onlineshop:  "Das in der Alepposeife enthaltene Olivenöl reinigt und nährt die Haut ohne sie zu reizen oder auszutrocknen. Das enthaltene Lorbeeröl gibt der Seife die antiseptischen stimulierenden und kräftigenden Eigenschaften. Dies gilt auch zur Unterstützung dermatologischer Therapien, wie z. B. bei Psoriasis, Ekzemen, Mykosen und Akne."

Anwendung

Die Sieben-Öle-Seife kommt in einem schönen Pappkarton und ist extra nochmal mit Folie umwickelt. Ein Stempel in arabischer Schrift befindet sich auf der Seife. Schon in der Verpackung nimmt man den Duft wahr und als ich sie ausgepackt und auf einen Badeschwamm am Wannenrand gelegt habe (damit sie nach der Anwendung wieder trocknet), hat sie erstmal wochenlang mein Bad beduftet.  Man riecht bei der Zhenobya-Haarseife die verschiedenen Öle heraus, vor allem den Lorbeerölduft.

Im Onlineshop von Zhenobya liest man folgenden Hinweis: Es ist möglich, dass das Haar nach den ersten Haarwäschen mit Seife strähnig oder struppig wirkt. Es handelt sich hier lediglich um einen Umstellungsprozeß, der durchaus einige Wochen dauern kann.

Diese Erfahrung habe ich nicht gemacht. Schon nach den ersten paar Haarwäschen waren meine Haare weich wie immer. Ich habe eine Heilerde-Spülung von Luvos für die Haarlängen benutzt, oder den Veganese Conditioner von Lush. Einige Anwendungstipps schlagen bei der Haarwäsche mit Seife eine Spülung mit Essig vor ("Saure Rinse"), damit Kalkreste sich nicht im Haar ablagern. Darauf habe ich trotz des harten Karlsruher Wassers verzichtet. Ohne Spülung waren die Haare allerdings im nassen Zustand ziemlich unkämmbar.

Was mich etwas -positiv- verwundert hat ist, dass die Seife sehr schäumt. Das hätte ich nicht erwartet. Ich reibe sie über die Haare und halte sie zwischendurch einige Mal ins Wasser, das gibt wunderbar sanften, weichen Schaum. Vor allem die Kopfhaut wird von mir eingeschäumt, die Haarlängen knete ich einige Male mit dem Schaum durch.

Der Duft bleibt nach dem Waschen und Trocknen lassen noch lange in den Haaren, sodass ich immer wieder daran schnuppern muss.

Fazit

Nach einigen Wochen der Anwendung kann ich sagen, dass ich die Haarseife sehr gut finde und sie auch weiterhin benutzen möchte. Sie schäumt schön, reinigt gut, duftet toll und macht die Haare weich aber trotzdem griffig. 
Derzeit habe ich noch einige andere Shampoos, aber diese Haarseife werde ich sicher noch einmal kaufen. Vielleicht auch mal vor Ort in Stuttgart.

Tierversuchsfrei. Nicht vegan (Propolis)
Preis: 6,90€ / 100 g