Mittwoch, 30. Mai 2012

Meine zwei Chanel-Schätzchen - Rouge Noir & Calypso


Meine Mama ist einige Jahre lang mit einer Freundin auf Flohmärkte gegangen. Mehrere Leute haben sie ab und zu mit neuen alten Sachen "versorgt", die sie nicht mehr gebrauchen konnten. So auch diese zwei Lacke von Chanel. Die habe ich mir allerdings gesichert ;-)

Sie fristeten aber lange Zeit ein Schattendasein in meinem Nagellackvorrat, da ich sie nicht benutzen wollte, weil sie ja von Chanel sind. Dann habe ich angefangen zu bloggen, und so wurden die zwei Lacke natürlich wieder interessant.

Jetzt hab ich sie mal ausgegraben und auf mein Nail-Wheel aufgetragen. Die Lacke sind mindestens 15 Jahre alt und sie lassen sich immer noch toll lackieren. In dem Sinne sind Chanel-Lacke ihr Geld wohl wert.

ohne Blitz
mit Blitz

Ich habe ein wenig recherchiert, und bin darauf gekommen, dass es den Calypso nicht mehr gibt. Ich finde ihn momentan auch nirgends im ganzen großen, weiten (Google Search-)Internet. Vor einiger Zeit habe ich ihn auf Ebay gesehen, angeboten für ca. 300€!!! (Ob er verkauft wurde, weiß ich leider nicht ;-) )


Rouge Noir ist ein klassisches dunkles Blutrot und Calypso ist eine etwas undefinierbare, wunderschöne  Orange-Bronze-Gold-Grünschimmer-Paradiesvogel-...-Farbe.

Sonntag, 27. Mai 2012

Immer wieder sonntags ... Veggie Street Day Stuttgart

nom nom
tierische Freunde

|Gesehen| Ein junges Vögelchen hatte sich in mein Büro verirrt. Es hat zum Glück unbeschadet wieder hinausgefunden :-) |Gelesen| immer noch Frank Schätzing - Nachrichten aus einem unbekannten Universum |Gehört| Hörbuch von Jo Nesbo |Getan| erneuter Ausflug nach Stuttgart - diesmal zum Veggie Street Day |Gegessen| Hamburger, Hot Dog, Kuchen, Cupcake, Softeis - alles vegan! |Getrunken| Kaffee, Tee, Mango-Lassi, Limonade |Gedacht| Eigentlich sollte ich abnehmen, soviel wie ich mich derzeit bewege. |Gekauft| T-Shirt |Gefreut| Einmal auf einem Straßenfest einfach alles essen zu können, was angeboten wird, ohne tausend Mal nachzufragen. Ihr Nichtvegetarier/-veganer/-allergiker wißt gar nicht, wie schön das ist. |Gewünscht| Dass es immer so wäre. |Geärgert| Über meinen nun 4mal so langen Arbeitsweg. |Geklickt| Nicht viel diese Woche.


Artistik
Björn Moschinski kocht
nom nom nom
Stronggirl Contest :)
Die Rehe werden zurückschlagen!

Samstag, 26. Mai 2012

Color Club *Foiled* Perfect Mol-ten & Foil me once

Ich werde euch in einer kleinen Reihe die Color Club - Lacke aus der "Foiled - Molten Metals" Collection näherbringen. Sie stammt aus dem Herbst 2011.


Den Anfang machen der 1. Lack ganz links und der 5. Lack in Grün. Leider steht der Name des Lacks nicht auf der Flasche, aber falls die Reihenfolge im unteren Bild stimmt, handelt es sich um "Perfect Mol-ten" und "Foil me once".


Der Name "Foiled" ist sozusagen das Finish der Lacke. Sie sehen aus wie Glitzerfolienpapier.
Das Glitzern und der Glanz der Lacke ist wirklich unglaublich stark.

Den silbrigen Lack konnte ich mit der Kamera nicht so gut einfangen:

Sonnenlicht

Beim grünen Lack ist mir das besser gelungen:

innen im Sonnenlicht
innen mit Blitz
Sonnenlicht
innen ohne Blitz

Die Haltbarkeit finde ich nicht so gut, aber die Farben sind wirklich toll.

Color Club - Lacke sind vegan und tierversuchsfrei


Montag, 21. Mai 2012

Weleda Wohltuende Feuchtigkeitspflege Mandel

Ich verwende fast nie die gleichen Produkte zweimal, außer sie überzeugen mich absolut. So habe ich mal wieder eine neue Creme ausprobiert: Die Mandel-Feuchtigkeitscreme von Weleda.
Sie ist unparfümiert und daher auch für empfindliche Haut geeignet.


Das sagt Weleda
Beruhigt und schützt: Die leichte, schnell einziehende Creme für sensible Mischhaut eignet sich als Tages- und Nachtpflege. Sie stabilisiert den natürlichen Lipidmantel und spendet intensive Feuchtigkeit.

Weleda Mandel Wohltuende Feuchtigkeitspflege stärkt die Schutzfunktionen empfindlicher Haut und schützt dadurch vor Umwelteinflüssen. Die Hautfunktionen werden harmonisiert, Irritationen und Spannungsgefühle gemildert. Für einen gesund strahlenden Teint und ein natürliches, zartes Hautgefühl.


Inhaltsstoffe

















Das sage ich
Auch ölige Haut braucht Feuchtigkeit. Deshalb habe ich diese Feuchtigkeits-Creme für sensible Mischhaut mal ausprobiert.  Meine Haut ist zwar nicht sensibel, aber dass die Creme keine Duftstoffe enthält, kann ja nicht schaden. Duften tut sie trotzdem, und zwar ganz leicht nach Mandel, sogar ein wenig marzipanig.


Die Creme zieht extrem schnell ein, man schafft es kaum, sie im Gesicht zu verteilen.


Ich bin mit der Weleda-Creme zufrieden und kann sie für Mischhaut empfehlen. Durch den enthaltenen Alkohol dürfte sie für trockenere Haut nicht gut geeignet sein. Rötungen oder Ähnliches hat sie nicht hervorgerufen, unreiner wurde meine Haut auch nicht und auch Spannungsgefühle stellten sich nicht ein.

 Bunny ist auch zufrieden: Naturkosmetik (NaTrue), daher keine Tierversuche

Sonntag, 20. Mai 2012

Immer wieder sonntags ...


|Gesehen| Dr. House Staffel 6 auf DVD, Dokus in der ZDF Mediathek
|Gelesen| Frank Schätzing - Nachrichten aus einem unbekannten Universum
|Gehört| Hörbuch von Jeffery Deaver
|Getan| Ausflug nach Stuttgart
|Gegessen| Nudeln mit Tomatensoße, Rettichsalat, Gemüse in Kokossoße mit Reis, Bratlinge, Eis, syrischen Kuchen, Pommes
|Getrunken| Kaffee, Tee, Himbeersaft, Apfelsaft
|Gedacht| In der Stuttgarter Markthalle gibt es so tolle Sachen.
|Gewünscht| Ich würde gerne verreisen. Hoffentlich klappt es. Und hoffentlich bessert sich Fiepsers Zahntasche, aus der etwas Eiter kommt.
|Gekauft| 2 Nagellacke, Kusmi-Tee
|Gefreut| Nächste Woche bekomme ich zwei Urlaubsmeerschweinchen
|Geärgert| Ich vergesse immer, wichtige Formulare auszufüllen und abzuschicken, obwohl ich es mir extra aufschreibe.
|Geklickt| Blogs, Youtube
|Gestaunt| Wie soviel Wasser auf einmal vom Himmel fallen kann. Es hat sogar durch das Bahnhofsdach geregnet.
|Gelernt| Fahrradfahren ist anstrengend.

Donnerstag, 17. Mai 2012

Sante Eyeshadow Trio * 04 * Natural Green



Ich hatte vor einigen Wochen über meine Gesichtspflegeroutine berichtet, und dabei das Manhattan - Trio "Rosewood Effects" erwähnt:


Dieses hat nun über den Frühling Pause (und es hat sogar schon den "Pan-Status" erreicht) und wurde ausgetauscht durch ein Trio mit frischeren Farben:


Das Sante Eyeshadow Trio Pure Colors of  Nature Nr. 04 Natural Green.

Die Verpackung ist edel, sie ist recht dick und aus milchigem, schwerem Acryl, das wie Glas aussieht. Innen befinden sich ein Spiegel und ein Applikator.

Die Lidschatten riechen gut, nach Naturkosmetik irgendwie :)


Hier habe ich die drei Farben auf den Fingern geswatcht, oben im Schatten und unten in der Sonne:


Es handelt sich um ein goldiges Beige, ein goldschimmerndes Hellgrün und ein grünlich schimmerndes Dunkelbraun. Die drei Farben sind gut aufeinander abgestimmt.


Ich habe die P2 Perfect Eyes! Base benutzt. Ich dachte am Anfang, der Lidschatten würde krümeln, wenn ich ihn mit dem Pinsel auftrage, aber das hat sich dann wieder gegeben und die Farben waren doch gut anzuwenden. Sie sind gut pigmentiert und halten einige Stunden auf dem Auge.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Lidschattentrio von Sante.

Da habe ich gleich mal mein erstes AMU fotografiert, weil ich die Farben so schön fand:


Hier noch einige Fakten:
Das Trio kostet in diversen Onlineshops 10,95€. Für den Preis hätte ich mir es nicht gekauft, ich habe es für 6,95€ bei Waschbär erstanden. Allerdings finde ich, dass es die 10,95€ durchaus wert ist, schaut man mal die Inhaltsstoffe und die lange Haltbarkeit auf den Augen an, sowie die Farbbrillianz!

Inhalt:
Talkum, Magnesiumstearat, Milchsäureester, Aminosäureester, Mischung ätherischer Öle, Jojobaöl, Olivenöl*, Bisabolol, Vitamin E- Acetat, Kamillenextrakt*, Glimmer, mineralische + organische Farbstoffe 

*aus biologischem Anbau

Keine Tierversuche, da kontrollierte Naturkosmetik (BDIH)


Samstag, 12. Mai 2012

Kleiner Samstagseinkauf

Beim heutigen DM-5fach-Payback-Gutschein-Sammeleinkauf habe ich unter anderem Folgendes mitgenommen (Bilder vom Sommerklopapier mit Schmetterlingen erspare ich euch ;-) ):

  • reduziertes Tetesept Bad "Kaminabend" mit Granatapfel-Nelken-Duft
  • reduzierter Lipgloss von Alverde "Viola" (ja ich weiß, Kosmetikmord und so ... aber ich finde das Lila so schön)

  • Alnatura Dinkel-Drink - das ist neu, bisher kenne ich nur Soja-, Hafer- und Reismilch

  • Bärengarten gelatinefreie Gummibärchen
  • Probe Balea Hautpflegecreme - die gab es an der Kasse zum Mitnehmen. In letzter Zeit stehen an den Kassen bei DM öfter mal solche Bonbongläser mit Bonbons oder Pröbchen. Das finde ich nett :-)

  • Dann war ich noch beim Saturn neben dem DM, um mir einen neuen MP3-Player zu kaufen, weil mein alter sich leider nicht mehr einschalten lässt, und für den Sport hätte ich gerne atwas schönere Musik, als das, was im Fitnessstudio so läuft. Ich habe mich für den Philips GoGear SAVBE04 aus dem Grabbelkörbchen entschieden. Vielleicht ist es ein Auslaufmodell oder so. Hat knapp 50€ gekostet.
  • Schon lange wollte ich mal wieder ein PC-Spiel haben. Bioshock kostete nur 6,99€, also habe ich das auch mitgenommen. 

So, jetzt muss ich gleich mal das Spiel ausprobieren.


Mittwoch, 9. Mai 2012

Douglas Absolute Nails * 15 * Fireworks

Heute gibt es zwischendurch mal einen Post, den ich schon länger vorbereitet hatte. Es geht um den Douglas Nagellack Fireworks.


Dieser Nagellack ist ja bekannt als Dupe zum Chanel Péridot.
Der Chanel-Lack hat mehr Grün-Anteil, die Douglas-Version ist goldener.
Auch der Deckel der Douglas-Flakons ist á la Chanel: Ein eckiger Überdeckel zum Abnehmen, darunter ein Drehdeckel. Überflüssig, meiner Meinung nach.
Die Farbe des Douglas-Lackes ist grünlich-Gold, wie älteres, etwas angelaufenes Metall. Er scheint in der Sonne sehr stark und ist daher ziemlich auffällig.
Je nach Lichteinfall und Blickwinkel ändert sich das Gold von grünlich zu orange-stichig.
Fireworks ist eine gelungene duochrome Farbe, ich hoffe, ich konnte sie mit der Kamera etwas einfangen.

In diesem Bild sieht man den Grünanteil etwas deutlicher. Ebenso im ersten Bild mit der Flasche (Daumen und Zeigefinger)
In diesem und den restlichen Bildern scheint der Lack goldener.
Der Lack kostet 4,95. Er läßt sich gut auftragen, allerdings bekam ich schon am ersten Tag etwas Tipwear. Nach vier Tagen hab ich ihn ablackiert, da war er schon etwas angeschlagen.
Die Trockenzeit ist gut. Ich habe nur eine Schicht lackiert.


Dienstag, 8. Mai 2012

Meine erste Buchreview: Tod im Eichsfeld - Astrid Seehaus

Ui, ich schreibe meine erste Buch-Review, ich MUSS sie sogar schreiben, denn ich habe mich bei Blogg dein Buch angemeldet. Selbst als ich auf Ciao aktiv war (ich bin dort bis zum roten "Status" gekommen), habe ich nie ein Buch rezensiert.

Auf dem Portal "Blogg Dein Buch" stellen Verlage neue Bücher vor und geben an, wie viele Rezensionsexemplare sie davon verteilen wollen.
Wenn man sich für ein Buch interessiert, kann man sich dafür bewerben. Der Verlag entscheidet dann, welche Blogs er auswählt. Diese müssen innerhalb von 30 Tagen eine Review zum Buch schreiben und können sich erst dann wieder für ein neues Buch anmelden.

Bevor man sich auf ein Buch bewerben kann, muss man sich allerdings erst bei "Blogg dein Buch" registrieren lassen.

Folgendes Buch habe ich ausgewählt (einen Krimi natürlich!):


Ich bin mal gespannt, ob ich es schaffe, das Buch angemessen vorzustellen. Ich hatte keine gute Noten mehr in Deutsch, nachdem es ab der neunten Klasse keine Diktate mehr gab ...

Inhaltsangabe:
Während eines heftigen Sommergewitters wird Georg Stahlmann auf seinem Hof in Böseckendorf brutal mit der Mistgabel erstochen. Schnell ist klar, dass der Tod des wohlhabenden Großbauern, der 1991 aus dem Westen zurückgekehrt ist, so manchem in dem ehemaligen Grenzdorf gelegen kommt.
Kriminalkommissar Frank Rothe, frisch von Erfurt nach Heiligenstadt versetzt, hätte sich nie träumen lassen, welche Abgründe sich hinter der friedlichen Fassade des Dörfchens auftun. Hass, Neid und Gier brodeln hier seit langem unter der Oberfläche. Fast jeder hat ein Motiv, doch wer ist der Täter? Wie tief in der Vergangenheit muss Rothe graben?

Meine Meinung:
Ich habe mich für dieses Buch entschieden, weil ich gerne Krimis lese. Vor allem lese ich zwar Thriller, aber hier haben mich die "Abgründe hinter der friedlichen Fassade" des Dörfchens in der Landschaft Eichsfeld, in dem die Autorin selbst lebt, interessiert.
Ich komme selbst aus einem Dorf, in dem jeder jeden kennt, und jeder über jeden schimpft ... deshalb lebe ich mittlerweile sehr gerne in der Stadt.
Ich habe noch nicht so viele Regionalkrimis gelesen, genauer gesagt noch keinen, aber ich mochte den Bullen von Tölz ganz gerne ;-) Das Eichsfeld liegt aber nicht in Bayern, obwohl auf dem Cover Kühe zu sehen sind ;-), sondern es ist eine Landschaft in Thüringen, nahe der Grenze zu Niedersachsen.

Gut fand ich, dass gleich zu Anfang eine Karte des Gebiets abgebildet ist, auf der man einige Städte sieht, die man dem Namen nach kennt (Göttingen, Heiligenstadt) und die Gegend rund um das ehemalige Grenzdörfchen Böseckendorf daher etwas einordnen kann. Ja, da gibt es auch einen gleichnamigen Film! Er hat mit diesem Buch aber nur soweit zu tun, als beide die Geschichte aufgreifen, unter anderem auch die Massenflucht zu Zeiten des Mauerbaus.
Die Handlung beginnt gleich mittendrin mit einer Schocksituation: Die Tochter des Kommissars Frank Rothe hält sich seine Dienstwaffe an den Kopf! 
Der Beziehung zwischen Frank und seiner Tochter Jessi, die seit einem Unfall im Rollstuhl sitzt, wird im Buch viel Platz eingeräumt. Ich finde es interessant, dass eine der Hauptpersonen im Buch eine Körperbehinderung hat, die mit der Haupthandlung an sich nicht so viel zu tun hat, denn das liest man nicht so oft. Jessi hätte auch ein "normales" Mädchen sein können.

Die Bewohner des Örtchens Böseckendorf gelten als stur und verschlossen und wenig umgänglich. Ausgerechnet dort hat Frank Rothe seinen ersten Fall zu lösen. Alle Einwohner habe so ihre Probleme mit sich selbst, der Familie, dem Geld oder den Nachbarn. Äußerlich trübt nichts die friedliche Stimung, bis eines Nachts der Großbauer Georg Stahlmann tot mit einer Mistgabel in seinem Bauch aufgefunden wird.
Es gibt eine Menge Verdächtige: die Frau, die Tochter, der Neffe aus Amerika, diverse Nachbarn, die finanziell von Stahlmann abhängen. Ja selbst innerhalb der Polizei geht eventuell nicht alles mit rechten Dingen zu. Alles wird irgendwie "unter Verwandten" geregelt, unter den Tisch geschoben, Gerüchte werden hochgekocht.

Fazit:
Astrid Seehaus ist es gelungen, die Gegend und die Einwohner und ihre Macken liebevoll zu beschreiben. Man merkt, dass sie die Gegend kennt.
Das Buch ist kurzweilig (hat auch nur knapp 200 Seiten) und spannend. Zwar kein Thriller, wie ich sie sonst lese, aber ein unterhaltsamer, nicht zu brutaler Krimi, den ich zum Beispiel als Urlaubslektüre gut empfehlen kann. Noch dazu, wenn man sich für die deutsch-deutsche Geschichte interessiert.

Fakten:
Leseprobe auf der Verlagseite
Taschenbuch, 204 Seiten
Sutton Verlag, zu bestellen hier
ISBN 978-3-86680-992-5
Preis 12 €
erschienen 2012
andere Bücher der Autorin: Kinder- und Jugendbücher im eigenen Verlag 


So, wie findet ihr meine allerallererste Buchreview? Gibt es etwas, auf das ich achten sollte, oder etwas, das ich besser machen könnte? Konntet ihr euch einen Eindruck von dem Buch beschaffen?

Sonntag, 6. Mai 2012

Immer wieder sonntags ...


|Gesehen| Es ist Mai ... Massenabfertigung vorm Standesamt (ich wohne gegenüber ...); Stromberg; Spiegel.TV Dokus, Nachtcafé (Thema war "Der Biowahn". Die Vegetarier/Veganer kamen gut weg :-)), die Hälfte von Schlag den Raab
|Gelesen| Barbara Ehrenreich - Smile or Die. Ein Hoch auf den Pessimissmus ;-)
|Gehört| Hörbuch von Jo Nesbo
|Getan| aufs Ausschlafen gefreut, am Blogdesign rumgespielt (bin aber noch nicht zufrieden, da muss sich noch einiges ändern), viel geschlafen
|Gegessen| Kartoffel-Karotten-Puffer, Bohnen-Kartoffel-Suppe
|Getrunken|  Kaffee mit Kardamom, Tee, Wasser, Saft
|Gedacht| Man sollte alle paar Jahre umziehen. Da sammelt sich nicht soviel an.
|Gefreut| Über einen kleinen Gewinn von Kibio
|Gewünscht| Dass es mir heute besser gehen würde. Eigentlich hatte ich vor, noch ein paar Dinge zu erledigen, aber ich habe ein Vor-Erkältungs-Gefühl :(
|Gekauft|  Nichts :-)
|Geärgert| Dass die allgemeine Räumtätigkeit in der Firma losgeht, wir ziehen nämlich in einigen Wochen um. Momentan brauche ich nur 15 Minuten zu Fuß zur Arbeit!!! Doof!!! Ich werde mal probieren, wie es ist, mit dem Fahrrad ins neue Gebäude zu fahren. Das wird mindestens eine halbe Stunde dauern. :(
|Geklickt| Blogs, Facebook, Kleiderkreisel, YouTube
|Gestaunt| Eigentlich gab es da nichts.



Wie findet Ihr das neue Design? Ich bin mir noch nicht sicher und bin dankbar für Anregungen.
Einerseits möchte man etwas Schlichtes, andererseits möchte man aber einen Wiedererkennungswert. 


Ich wünsche Euch einen schönen Rest-Sonntag :-)