Sonntag, 24. März 2013

Parfümprobenvorstellung Teil 4 - L'Artisan Parfumeur - Le Premier Figuier

Lang ist’s her ... aber da ich für die restlichen Inventurposts noch einige Bilder machn muss, setze ich heute mal eine andere Reihe fort: In diesem vierten Teil der Parfümprobenvorstellung soll es um L'Artisan Parfumeur - Le Premier Figuier EdT gehen.


Der Name Le Premier Figuier bedeutet "Der erste Feigenbaum" und war laut Aussage von L'Artisan Parfumeur der erste Feigen-Duft. Er ist von 1994 und wurde komponiert von Olivia Giacobetti, falls euch der Name was sagt (mir bisher nicht).

Inzwischen gibt es viele Feigendüfte, Premier Figuier hat einen Boom ausgelöst.
Von der Homepage:
"Ripe figs drenched in Mediterranean sunlight"

"Imagine lying beneath a fig tree in the South of France; the air is hot, the scent of green leaves, sap, stalks, woods, sticky fruit. This is Premier Figuier. Almond milk provides an unusual creamy counterpoint to the green and the woods. The fig tree is conjured up in progressively warm and luxurious notes as the fragrance opens up on the skin. From leaves to fruit to sap to branches and the wood of the tree itself. The all-enveloping wood notes in this fragrance make it perfect for both summer and winter wear. Premier Figuier is an evocation of sun-dappled sensuality in the shade of an extraordinary tree. "
Macht das nicht Appetit auf frische Feigen? ;-) 


Der Duft ist fruchtig-grün und holzig und beinhaltet Feige, Feigenblätter, Mandelmilch, Kokos- und Sandelholz-Noten.
Oft wird bemängelt, dass er nicht lange hält und schnell verfliegt. Dafür ist er aber, so lange er hält, ein Duft, an dem ich immer wieder schnuppern muss. An mir duftet er aber zum Glück den ganzen Arbeitstag.
Premier Figuier ist eins meiner Lieblingsparfüms. Es erinnert an frische, grüne Feigen, gerade vom Baum gepflückt. Oder auch ein bißchen an ein Gewächshaus - grün, erdig, cremig, pflanzig.
Herrliche mediterrane Urlaubsstimmung ... 

Mich persönlich erinnert er an eine Wanderung im syrischen Anti-Libanon-Gebirge, auf der wir uns verlaufen hatten und von den zahlreichen Pfirsich- und Feigenbäumen naschten, bis wir irgendwann auf eine Gruppe weißbekappter und -gewandteter Golf-Araber in einem Pickup stießen, die uns freundlicherweise mitnahmen und uns halfen, unsere Wandergruppe wiederzufinden, bevor es dunkel wurde :-)
Dafür durften wir uns, als wir wieder zur Gruppe stießen, dann je eine Dose Bier über den Kopf schütten und bekamen nichts mehr zu essen, weil alles schon weg war. Es war eine britische Wandergruppe mit seltsamen Gruppen-Ritualen ;-)

Dieser Duft von L'Artisan Parfumeur ist auch einer derjenigen Proben, die ich ohne Weiteres in Originalgröße kaufen würde. (50 ml - 70 €).

Die Bilder stammen von Flickr und wurden fotografiert von: fishy_  und amonja  

Parfümprobenvorstellung Teil 1 bis 3:
Teil 1: Keiko Mecheri - Loukhoum (auf englisch)
Teil 2: Juliette has a Gun - Lady Vengeance 
Teil 3: Lalique - Amethyst

Kommentare:

  1. Klingt ganz toll, aber Düfte sind soooo subjektiv und ich bin schon einige Male auf tolle Duftbeschreibungen reingefallen.
    Deine Beschreibung von Lady Venegance war so wunderbar, dass ich unbedingt den Duft haben wollte. Lange drumrumgeschlichen, gut, dass ich nur eine Probe bestellt hab. Ich mochte den Duft überhaupt nicht, obwohl auch im Netz nur Positives darüber geschrieben wurde.
    Hab übrigens von allen Juliette has a gun-Düften eine Probe bestellt und teste mich jetzt durch.

    Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob :)
      Zum Glück hast du trotzdem nur eine Probe bestellt, obwohl, ich hätte dir den Flakon abgekauft ;)

      Dir auch viele liebe Grüße :)

      Löschen

Ich mag Kommentare :o)