Samstag, 16. März 2013

Strawberry-Chocolate-Cupcakes (vegan) - Beautyjunkies Backthemenwoche


Zum Abschluss unserer bloggenden Beautyjunkies-Backthemenwoche darf ich euch heute nochmal ein Rezept vorstellen. Ich habe mir etwas veganes ausgesucht, für das man nicht allzuviele Produkte braucht, die man als Nichtveganer nicht zuhause hat. Außer der aufschlagbaren Sojasahne sind alle Zutaten recht "normal" ;-)

Strawberry-Chocolate-Cupcakes

Teig
380 g Mehl
380 g Rohrohrzucker
50 g Kakaopulver
20 g Backpulver
5 g Salz
100 g Schokolade
150 ml Öl
400 ml Wasser
50 ml Karamellsirup

Schokolade im Wasserbad schmelzen.

Alle trockenen Zutaten vermischen.
Wasser mit Öl vermischen und zu den restlichen Zutaten geben.

Die Masse glatt rühren, dann die flüssige Schokolade und den Karamellsirup dazugeben.

Den (ziemlich flüssigen) Teig in Muffinförmchen oder kleine Kuchenförmchen geben und bei 200 C Ober- und Unterhitze ca. 20 min. backen und abkühlen lassen.

Ich hab die Küchlein rausgenommen, als sie innen noch ein wenig flüssig waren (Stäbchentest). Da keine Eier im Teig sind, muss man sie ja nicht ganz durchbacken und ich mag leicht flüssige Kerne im Kuchen gern. Außerdem kann man den Teig naschen :).

abkühlen...

Frosting
500 ml Soja-Schlagcreme
1 Vanilleschote
2 Pck. Sahnesteif
150 g Erdbeeren
3 EL Erdbeermarmelade

Die (kühlschrank-)kalte Sojacreme aufschlagen, Vanille und Sahnesteif dazugeben.

Die Erdbeeren, ich habe gefrorene genommen, pürieren und unter die Sahne rühren, ebenso die Marmelade. Erneut aufschlagen und in den Kühlschrank stellen.

Die kalte Sahnecreme mit einem Spritzbeutel auf die abgekühlten Muffins geben und dekorieren.

Es hat einige Zeit gedauert, bis die Sojasahne im Kühlschrank fest wurde. Ich habe die Marmelade weggelassen und stattdessen die gefrorenen Erdbeeren mit etwas Zucker gesüßt und rote Speisefarbe zum Frosting gegeben.
Einen Spritzbeutel habe ich auch nicht genommen, damit wären die Cupcakes wahrscheinlich etwas hübscher geworden.
Die Sojasahne hat interessanterweise gar nicht den typischen Sojageschmack.


Das Rezept stammt aus dem Buch Vegan Wondercakes


Kommentare:

  1. Nom :)

    Nehm ich! =D

    Alle *hust* :D

    AntwortenLöschen
  2. Sehen lecker aus. Habe neulich auch mal vegane Cupcakes ausprobiert, die sind aber nicht so hübsch geworden und ich hatte auch keinen Spritzbeutel ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht so lecker aus :) Yummy

    AntwortenLöschen

Ich mag Kommentare :o)