Sonntag, 9. November 2014

Neulich beim Ausräumen ...

Meine Mama und ich haben uns entschieden, das untere Stockwerk meines Elternhauses zu renovieren, damit sie dort entweder vermieten kann oder ich einziehen. Inzwischen ist ausgemacht, dass ich im Lauf des restlichen Jahres dorthin ziehe. Das ist natürlich viel günstiger als die große Innenstadtwohnung, die ich derzeit habe, aber es liegt halt in dem Dorf, in dem ich aufgewachsen bin und eigentlich möchte ich nicht wieder zurück aufs Land ... . Ich wohne seit 10 Jahren inmitten der Großstadt (ja richtig, Karlsruhe ist eine Großstadt ;-) ) und fühle mich wohl hier. Aber letztendlich hat die Aussicht auf die hohe dreistellige Summe gewonnen, die ich spare, wenn ich umziehe. Wohnen in der Stadt hat natürlich einen Preis. Und mit dem Auto braucht man je nach Verkehr nur 15-20 Minuten in die (Innen-)Stadt, das macht den Umzug ein wenig leichter.

Erstmal musste viel ausgeräumt und renoviert werden. Wegwerfen ist mir (und ihr) noch nie leichtgefallen, aber in der Zwischenzeit haben wir einiges geschafft.

Dabei bin ich auf ein paar Sachen gestoßen, von denen ich noch Erinnerungsfotos gemacht habe, um sie dann auch zu entsorgen:

  • eine Parfümverpackungssammlung - auch schon lange vor dem Bloggen habe ich Verpackungen aufgehoben :-)
  • na, kennt ihr die noch?
  • Gruselige Puppen. Die sind von meiner Mutter und werden natürlich nicht weggeworfen.
  • Hier ist der Garten mit der praktischen Bärlauchecke :-)
  • Mixtape, Walkman und ALF-Cassetten

Mittlerweile ist die Wohnung schon fast fertig renoviert. Ein Vorteil im Eigenheim ist natürlich auch, dass man für sich selbst streicht und tapeziert und nicht beim nächsten Auszug wieder alles weiß streichen muss. Daher hab ich mir einige schöne Tapeten geleistet und Farbakzente gesetzt. Morgen zeige ich euch ein paar Bilder.

Kommentare:

  1. Ach ja, das Naf Naf Parfüm kenn ich auch noch.lG, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub das war mein erstes Parfüm :-)
      LG

      Löschen
  2. Ich kann mich auch nur schwer von Sachen trennen ;-) Hebe auch viele Verpackungen auf, obwohl ich sie dann früher oder später doch entsorge. Jaja, die Mixtapes ;-) In meinem Auto waren damals gefühlt 100 davon. Habe ständig neue aufgenommen ;-)

    AntwortenLöschen

Ich mag Kommentare :o)