Mittwoch, 29. Januar 2014

Meine Top 3 // Beauty-Vorsätze für 2014




Diese Runde kann ich auch mal wieder bei der Top 3 - Blogparade von I need Sunshine mitmachen. Es geht um 3 Beauty-Vorsätze für 2014.


Keine Pickel mehr aufkratzen

Oh nein, ein Pickel mitten auf der Nase! Wie oft sagt man sich "ich darf nicht kratzen, ich darf nicht kratzen", und dann macht man es doch? Um sich dann nur noch länger damit rumärgern zu müssen?
Nein, Stopp, ich werde diese fiesen kleinen Dinger einfach gar nicht mehr beachten. Die gehen schon von alleine weg.

Lippen anmalen

Soo schrecklich viele Lippenstifte habe ich gar nicht, aber selbst die paar Farben schaffen es seltenst auf meine Lippen. Das muss sich ändern!

Füße eincremen

In meinen Vorräten befinden sich viele Body Butter - Produkte. Diese kann ich wunderbar für die Füße benutzen, die doch immer etwas trocken sind. Und das möchte ich regelmäßiger machen.

Montag, 27. Januar 2014

[ABC-Kochen] B wie Blätterteig: Tarte Tatin mit Zwiebeln und Kartoffeln


Buchstabe B bei der Blogparade von Mops Modewelt. Dieses Mal stehen zur Auswahl:
  • Brokkoli
  • Buttermilch
  • Blätterteig
Ich dachte erst an etwas mit Brokkoli und Blätterteig. Mit Buttermilch kann ich nämlich gar nichts anfangen. Dann hab ich beim Durchblättern des aktuellen Eve-Hefts (bekommt man in Bioläden) das Rezept für eine "Tarte Tatin mit Zwiebeln und Kartoffeln" entdeckt und wollte sie unbedingt probieren, weil sie so hübsch aussieht und ich die Zutaten gerne esse.


Die Zwiebeln habe ich wie angegeben in ca. 5 mm dicke Ringe geschnitten. Ich habe 2 große rote Zwiebeln dafür gebraucht. Die Zwiebelringe dann in die gebutterte Springform gelegt.


Dann habe ich die mehligkochenden Kartoffeln mit dem Gemüsehobel in dünne Scheiben geschnitten. Ich schäle Kartoffeln eigentlich nie, daher habe ich die Schale auch dieses Mal drangelassen. Die Scheiben dann wie beschrieben dachziegelartig auf die Zwiebeln gelegt. Ich habe nur 2 kleine Kartoffeln gebraucht und habe mehr als 1 Lage Kartoffelscheiben herausbekommen.


Den mit Hilfe der Springform rund ausgeschnittenen Blätterteig hab ich dann auf die beiden Schichten gelegt und mit den Fingern statt mit einem Löffel den Teig um den Rand der Kartoffel-Zwiebel-Schichten gelegt.
Dann die Springform in den vorgeheizten Ofen bei 220°C gestellt und so lange gebacken, bis der Blätterteig dunkel wurde. Hier das Vorher-Nachher-Bild:


Ich habe nicht genau auf die Uhr geschaut, aber 25 Minuten waren es allerdings nicht.  Eher 15 und der Teig ist mir schon ein wenig zu dunkel.

Die Frühlingszwiebeln und die Crème Fraiche habe ich weggelassen, dafür nach dem Backen einige Kräuter auf die Tarte gestreut.
  

So, und wie schmeckt es denn nun?

Wie man auf meinen Bildern sieht, ist die angegebene Dicke der Zwiebelringe  von einem halben Zantimeter viel zuviel. Meine Ringe sind sogar dünner als das, aber immer noch zu dick. Ich mag ja Zwiebeln, aber das ist schon ne ziemliche Ladung im Vergleich zu den anderen beiden Hauptzutaten.

Die Kartoffeln und die Zwiebeln sind wider Erwarten schön durch. Da der Teig so schnell dunkel wurde, hatte ich befürchtet, dass der Rest noch zu roh ist.

Vom Geschmack her hab ich zu wenig Salz genommen, denn Kartoffeln brauchen irgendwie immer viel Salz. Ich hab 2-3 Mal nachgesalzen.

Insgesamt ist die Tarte Tatin ein interessantes Gericht, das einfach geht und nicht viele Zutaten braucht, die aber sehr gut zusammen passen. Schmecken tut es auch gut, nur einige Dinge müsste ich ändern, die Anzahl der Zwiebeln zum Beispiel.

Ich könnte mir vorstellen, das nächste Mal die Zwiebeln mit dem Gemüsehobel zu schneiden, genau wie die Kartoffeln. Eventuell wäre etwas Schmand auf den Kartoffeln noch ganz nett. Dann schmeckt es bestimmt noch ein wenig besser.


Mit dem restlichen Blätterteig hab ich Sojawürstchen im Schlafrock gemacht:




Samstag, 25. Januar 2014

Idee: Alte Proben --> Neue Nagelhautpflege

Auch meine Pröbchenkiste wird größer und größer. Duschgels und Shampoopäckchen benutze ich nach dem Sport im Studio oder im Schwimmbad.

Aber die reichhaltigen Gesichtscremes für trockene Haut kann ich nicht gebrauchen. Einen Teil habe ich verschenkt, der Rest, vor allem abgelaufene Cremes, befand sich noch im Kistchen. Was also damit tun? Zum Wegwerfen ist das doch zu schade, auch wenn es sich um kostenlose Proben handelt.


Letzte Woche habe ich meine "Büro-Handcreme" geleert. Die benutze ich meist nicht für die ganzen Hände, sondern für meine rissige Nagelhaut. Da kam ich auf die Idee, einfach die Cremeproben alle zusammenzumischen, und in das kleine Döchen abzufüllen.

Gedacht, getan, und so habe ich jetzt eine neue Nagelpflegecreme aus alten Gesichtscremeproben und kann für einige Wochen schön meine Nagelhaut damit pflegen. :-)

Mittwoch, 22. Januar 2014

[Lacke in Farbe und bunt 2 - Hellblau] Essence Multi Dimension 74 Fall for me



Ich habe sogar nur 2 hellblaue Lacke, ich dachte, es wären mehr. Aber die anderen Lacke, die ich im Verdacht hatte, sind eher ins Grünlich-Mintige gehend.

Fall for me ist ziemlich dünnflüssig und verläuft, wenn man ihn zu dick aufträgt. Also besser 2 dünne Schichten. Die Trockenzeit ist recht lang wegen der zwei Schichten, die mir dicker geraten sind, als sie sein sollten.



Seine Farbe ist ein hübsches pastelliges Babyblau, aber eher nicht zart, sondern leuchtend. Der Lack gefällt mir gut, sollte ich öfter tragen. Gut, dass es die Aktion "Lacke in Farbe ..." gibt ;-)




Bei Cyw und bei Lena gibts die Übersicht :-)



Donnerstag, 16. Januar 2014

[Lacke in Farbe und bunt 2 - Anthrazit] Essence Vampire’s Love * 02 * Into the Dark

Mittwoch Donnerstag - Zeit für Lack in Farbe ... und bunt!






Meine Wahl für Anthrazit fiel auf "Into the Dark" von Essence. Er stammt aus der LE "Vampire’s Love" vom Herbst 2011. Ich hab die Fime um den glitzernden Vampir nicht angeschaut, die Produkte der diversen LEs zum Thema Twilight fand ich aber sehr schön. So auch diesen Lack. Hier hatte ich ihn schon einmal vorgestellt.

Ich mag den breiten Pinsel, mit dem ich den Lack sehr sauber und schnell auf die Fingernägel bekomme. Er braucht nur eine Schicht und trocknet dementsprechend schnell.



Into the Dark ist eine sehr schöne Farbe, wie ich finde. Es handelt sich um ein bläuliches Anthrazit, das an einen Nachthimmel erinnert. Im Dunkel der Nacht scheinen viele tausend Sterne, nämlich silbriger Glitzer-Schimmer, der im Lack enthalten ist.

Bei Cyw und bei Lena gibts die Übersicht :-)

Dienstag, 14. Januar 2014

[ABC-Kochen] A wie Ananas - Gebratene Ananas mit Eis

Mops Modewelt startet ihre erste Blogparade zum Thema Kochen!

Nanu, ich und kochen? Ich bin ja nicht so die super Koch- und Backfee aber ich find die Idee einfach gut: Es wird alle zwei Wochendrei neue Zutaten geben. Als erstes sind drei Zutaten mit "A" dran, dann geht es mit "B" weiter, usw. Ziel ist es nun, etwas mit einer der drei vorgeschlagenen Zutaten zu kochen.

Fangen wir also an. Für diese Runde, sie geht noch bis zum 15.01., gibt es folgende Vorschläge:
  • Ananas (frisch oder aus der Dose)
  • Ajvar (türkische Paprika-Gemüsezubereitung)
  • Apfelsaft
Ich habe mich für die Ananas entschieden, weil mir dazu spontan ein einfaches, aber sehr leckeres Dessert eingefallen ist:

Gebratene Ananas mit Eis


Dazu braucht man einfach nur eine Ananas, Pfeffer und Eis. Am besten eignet sich Vanilleeis.

Ananas kaufe ich immer nach dem "Geruchstest": An der Mitte der Unterseite schnuppern, und wenn diese nach Ananas riecht, schmeckt die Frucht gut. Das hat bisher immer geklappt. Für heute, ich gebe es zu, habe ich mir vorgeschnittene Scheibenhälften gekauft, da ich Probleme mit eingerissenen  Fingernägeln habe und offene Stellen + Ananas = AUTSCH!

So wird’s gemacht:

Die Ananas schneidet man in Scheiben, entfernt den harten Strunk in der Mitte der Scheiben und bestreut diese von beiden mit Pfeffer.

Dann brät man die Ananasscheiben von beiden Seiten in einer Pfanne an. So lange, bis sie heiß genug sind. Öl braucht man dazu keines.


Am Schluss einfach eine Kugel Eis auf die gebratene Scheibe drauf - und fertig.
Es ist ein einfaches Dessert, aber durch die Kombination der heißen Ananas mit dem kalten Eis, sowie dem Pfeffergeschmack, ist es trotzdem ein wenig außergewöhnlich.




Bis 15.01.2014 habt ihr Zeit, auch noch bei Runde 1 teilzunehmen
und euer Rezept auf Mops Modewelt zu verlinken.

Samstag, 11. Januar 2014

Kaninchen - Mampf - Bilder

Auf der Übersichtsseite "Tiere" habe ich neue Meeribilder hinzugefügt und hier möchte ich mal wieder einige Kaninchenbilder zeigen.

Den beiden geht es momentan gut. Kasi (der schwarze Widder), der ja nun schon 8 Jahre auf dem Buckel hat und 7 davon bei mir ist, wird langsam alt. Er reagiert nicht mehr so schnell und wird grau, ist aber sonst glücklicherweise gesund und munter. Er war schon immer ein gemütlicher Zeitgenosse, der nur durch Fressen und durch die Neugier und Aktivität seiner Damen etwas Bewegung erhält ;-).

Sissi hüpft und springt wie ein ... äh... junger Hase. Ich bin so froh, dass ihre Füßchen so toll verheilt sind. Sie hüpft jetzt sogar ab und zu auf einen Tisch, der im Gehege steht.


Kasi beim Krallenschneiden. Das mag er gaaaaar nicht, deshalb sind sie auch so lang.

Sonntag, 5. Januar 2014

Balea 3 in 1 und Balea mattierende Tagescreme

Derzeit benutze ich zwei Produkte von Balea, die ich wirklich gut finde. Meine - trotz Ü30 immer noch ölige - Haut ist momentan richtig rein, feinporig und glatt.


Balea Young 3in1 Reinigung, Peeling, Maske

Auf irgendeinem Blog habe ich gelesen, dass es ein Fruchtsäurepeeling von Balea gibt. Das fand ich interessant und habe mir das Produkt zugelegt. Ausgelegt ist es für Mischhaut (aus der "grünen Serie" "für die junge Haut")

Balea sagt zum 3in1:
Mit Fruchtsäure ist sie speziell auf Mischhaut und zu Unreinheiten neigende Haut abgestimmt. Soft & Care 3in1: drei effektive Anwendungen zur Reinigung – in einem einzigen Produkt. Als Waschgel klärt es die Haut porentief – Schmutzpartikel, Talg und Make-up werden sanft, aber gründlich entfernt. Als Peeling öffnet es die Poren und beseitigt alte Hautschüppchen – das Hautbild wird feiner und ebenmäßiger. Als intensiv klärende Maske reguliert es den Talgüberschuss, Unreinheiten wird so vorgebeugt. Gleichzeitig wird die Haut entspannt und mattiert.


Inhaltsstoffe:
AQUA • KAOLIN • GLYCERIN • GLYCERYL STEARATE SE • CI 77891 • CETEARYL ISONONANOATE • DISTARCH PHOSPHATE • OCTYLDODECANOL • GLYCERYL STEARATE CITRATE • MYRISTYL MYRISTATE (ein Pflanzenwachs) • DECYL GLUCOSIDE • STEARYL ALCOHOL • PANTHENOL • MALIC ACID • PUMICE • HYDRATED SILICA • GLUCONOLACTONE • HECTORITE • PHENOXYETHANOL • HYDROGENATED CASTOR OIL • PARFUM • XANTHAN GUM • SODIUM BENZONATE • SODIUM HYDROXIDE • LINALOOL • LIMONENE • GERANIOL • CI 42090 (Brillantblau).

Das weiße, dickflüssige Cremegel, das nicht ganz einfach aus der Tube gedrückt werden kann, enthält mittelfeine Peelingkörner. Ich denke mal, diese bestehen aus "Pumice", was laut Wörterbuch entweder Bimsstein oder Kieselerde bedeutet (oder ist das dasselbe?). Die Fruchtsäure ist aus Äpfeln (Malic Acid), die klärende Grundmasse besteht aus Wasser und Kaolin (weiße Tonerde). Hectorite ist ebenfalls eine Tonerde. Die weiße Farbe bekommt die Paste von Titandioxid (CI 77891). Die anderen Inhaltsstoffe habe ich nicht recherchiert, das sind ja so die üblichen Verdächtigen.

___________________

Ich benutze das Produkt im Wechsel mit einer Gesichtsseife (Mud Flats von Lush), also mehrmals pro Woche, um die Gesichtshaut zu reinigen und zu peelen. Balea macht auf der Produkthomepage einen Unterschied zwischen Peelen ("sanft einmassieren") und cremen ("sanft verteilen"). Ich nicht. Bin da recht unempfindlich, einen Vorteil muss so ne ölige Haut ja haben... .

Gesichtsmasken benutze ich gern beim Baden, also derzeit ca. einmal pro Woche, im Winter öfter. Da kann man sie leicht abwaschen.
Bei der ersten Verwendung hat die Paste im Gesicht ganz leicht geprickelt, später dann nicht mehr. Ich denke mal, Fruchtsäuremasken sind eher was für unempfindliche Hauttypen? Ich weiß es allerdings nicht. Nach der Anwendung ist die Haut schön weich und glatt.

Wie gesagt, mit der Wirkung bzw. mit meiner Gesichtshaut bin ich momentan echt zufrieden.

___________________

Dazu trägt vielleicht auch die

Balea mattierende Tagescreme

bei. Diese stammt auch aus der grünen Serie für Mischhaut.

Balea sagt dazu:
Die mattierende Formel vermindert die Glanzbildung. Der Teint bleibt schön ebenmäßig und zart, die Poren erscheinen weniger sichtbar. Der frische Duft macht schon morgens gute Laune.

Inhaltsstoffe:
AQUA, DICAPRYLYL CARBONATE (mattierender, pflegender Stoff auf pflanzlicher Basis), CETEARYL ALCOHOL (Fettalkohol, Emulgator), GLYCERIN, KAOLIN, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE (ein Öl), PROPYLENE GLYCOL (Weichmacher aus Mineralöl), GLYCERYL STEARATE, PENTAERYTHRITYL DISTEARATE (Emulgator), ALCOHOL, MONTMORILLONITE ("Lavaerde"), PHENOXYETHANOL (Konservierungsstoff), DIMETHICONE (Silikonöl), HAMAMELIS VIRGINIANA (Zaubernuss) LEAF WATER, SODIUM STEAROYL GLUTAMATE (Emulgator, Hautpflege), PARFUM, SODIUM POLYACRYLATE (Hautbefeuchter), XANTHAN GUM (Geliermittel), CITRIC ACID, SODIUM BENZOATE (Konservierungsmittel, E211), POTASSIUM SORBATE (Konservierungsmittel, E202), NIACINAMIDE (Hautpflegend), ZINC PCA (regulierend, antibakteriell), LACTIC ACID, TITANIUM DIOXIDE, LIMONENE, LINALOOL, BENZYL ALCOHOL, SODIUM HYDROXIDE.

___________________

Ich finde, sie riecht leicht apfelig. Der Duft ist OK. Die Creme zieht recht schnell ein, es bleibt kein Fettfilm auf der Haut und sie mattiert tatsächlich, eventuell auch nur im Zusammenhang mit einem Puder, aber auf jeden Fall besser als ein Puder allein. Die mattierende Wirkung bleibt einen ganzen Arbeitstag erhalten.

___________________

Beide Baleaprodukte sind vegan und ich kann beide absolut empfehlen, zumindest was Wirkung, Ergiebigkeit und Preis (3in1 Tube 150 ml: 1,99€ , Creme 50 ml: 1,95€) angeht. 
Was die Inhaltsstoffe betrifft, finde ich sie in Ordnung. Es muss wohl jeder für sich selbst entscheiden, wie er zu Silikonen und Mineralölen steht.

Mittwoch, 1. Januar 2014

[Lacke in Farbe und bunt 2 - Silber] Revlon 13 Gun Metal

Heute habe ich ein besonderes Schätzchen ausgesucht: Der Lack "Gun Metal" von Revlon ist von 1997, und zwar damals in den USA gekauft. Für sein Alter ist er noch brauchbar. Nicht ganz leicht und sauber aufzutragen, wie man sieht, aber immerhin. Das Trocknen dauert auch ein Weilchen. Aber die Farbe ist nach wie vor sehr schön.



Bei Cyw und bei Lena gibts die Übersicht :-)