Samstag, 23. Mai 2015

Burgerliebe - auch für Vegetarier :-)

Ich mag die Kombination von Brot und Gemüse mit Soße. Daher mag ich auch Burger sehr gerne und mache mir gerne zum Mittag- oder Abendessen welche. Meine Standardvarianten möchte ich euch heute zeigen.

Als erstes der Standardburger: Ein vegetarischer Bratling. Ich nehme immer die anrührbaren Trocken-Mischungen. Zum Beispiel die Marokko-Variante von Alnatura. Meist gebe ich gehackte Zwiebeln (hier Frühlingszwiebel) hinzu und den Rest der Zwiebel schneide ich in Ringe und lege ihn aufs Brötchen. Zusammen mit Ketchup, Remoulade, Senf und einem Salatblatt ergibt das einen wunderbaren Bratling-Burger.


Auch die Brötchen, die es abgepackt in Kassennähe bei Alnatura gibt, 4 Stück für 1,19€, eignen sich gut, weil sie schön weich sind.

Hier beim Dekorieren: 


Auberginen mag ich ebenfalls gerne, vor allem gegrillt. Dazu Joghurt mit Knoblauch und Salz (und evtl. Kräutern) verrühren und auf beide Brötchenhälften verteilen, und man hat einen tollen Auberginenburger.


Wenn ich Zeit habe, gehe ich gerne auf den Wochenmarkt, der leider nur morgens stattfindet. Dort kaufe ich mir besonders gerne Antipasti, vor allem eingelegte Tomaten und Auberginen sowie Schafskäse. Alles natürlich mit ordentlich Knoblauch. Im Bild ebenfalls zu sehen sind gefüllte Kirschpaprika und Oliven. Alles bunt gemischt auf ein türkisches Fladenbrot, in etwas Olivenöl getaucht -  ich kann mir nichts besseres vorstellen.


Mögt ihr solche Sachen auch so gerne wie ich? Was sind eure Rezepte?

Kommentare:

  1. Das sieht aber lecker aus! Mit den Auberginen als Ersatz für den Bratling muss ich mal ausprobieren ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, schmeckt echt gut, vor allem wenn man Knoblauch mag :-)

      Löschen

Ich mag Kommentare :o)